Anstoßzeit war 2006

| 5 Kommentare

Zur Eröffnung der neuen Kategorie „Wenn der Alpenfirn sich rötet“ mit dem Untertitel „Land der Äcker, Land der Dome“ gibt es gleich mal den Hinweis, dass der Ausdruck „Anstoßzeit“ 2006 war.

2008 ist „Anspielzeit“.

Zwei große Turniere hintereinander in mehrheitlich deutsch sprechenden Ländern bedeuten noch lange nicht, dass wir auch alle Vokabeln für 2008 schon kennen.

[photopress:anspielzeit.jpg,full,centered]

5 Kommentare

  1. Deutsch sprechende Länder?
    Die Meinung des Haare spaltenden Managers besagt, dass es sowas genauso wenig gibt, wie Chinesisch sprechende Meere oder Esperanto sprechende Berge.

  2. Ich würde sogar soweit gehen und sagen, dass „Deutsch sprechende Länder“ eine der Folgeseuchen der Rechtschreibreform sind.

  3. Man kann der Rechtschreibreform sicher viel vorwerfen, aber derartige Auswüchse entspringen einzig und allein dem Autor. Geht natürlich gar nicht, da hat der Ecki recht.

  4. Was ein falscher Ausdruck gleich für Aufregung bewirken kann. Ja, mehrheitlich deutschsprachige Länder muss es natürlich heißen.

    Allerdings kenne ich durchaus Leute, die das Meer sprechen hören.

  5. Länder ist doch die Grundform von In- bzw. Ausländer, oder?



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.