Blackout der unverzeihlichen Art

Ein beliebtes und auch sehr billiges Spielchen ist es immer, die Leserinnen und Leser nach ihren Erfahrungen mit Thema X zu fragen. Auf dieser Seite zumindest ist es aber nicht „billig“, weil es a) gar nix kostet und b) mich tatsächlich interessiert. So fragte ich zuletzt (keine Angst, weitere Folgen folgen), wo die verehrte Leserschaft das WM-Finale 1990 erlebt habe, welches ich bekanntlich schnöde im Wohnzimmer meiner Eltern verbrachte und danach, ohne noch zum Feiern in die Stadt aufzubrechen, ins Bett ging.

In der aktuellen Sonderausgabe der 11Freunde „Die 90er“ fragen die 11Freunde genau die selbe, billige Frage, die aber auch dort nicht so sonderlich billig ist, weil sie eben berühmte fußballrelevante Persönlichkeiten fragen.

Und dabei kommt doch tatsächlich zutage, dass good old Schiedsrichter Herbert Fandel nicht mehr weiß, wo er das WM-Finale 1990 erlebt hat.

Er weiß es nicht mehr.

Entschuldigung, schwul hin oder her, Freaks, die gerne wollen, aber nicht Fußball spielen können, autoritäre, herrschsüchtige, eitle Charaktere, zwei Gelbe Karten in einem Rutsch, selbst das fälschlicherweise als gültig erkannte Wembley-Tor, das alles würden wir ja noch verzeihen.

Aber: ein Fußball-Schiedsrichter, der sich nicht an ein Fußball-WM-Finale erinnern kann?

Und ausgerechnet so einer soll jetzt das Schiedsrichterwesen revolutionieren?

7 Kommentare

  1. Ignorance is bliss, Trainer. Oder der Affe, der sich die Augen zuhält, ganz nach Wunsch.

  2. Also ich kann mich auch nicht mehr an das WM-Finale erinnern. Aber gut, ich war ja auch mal Schiedsrichter. Und ausserdem noch ziemlich jung.

  3. fandel war 1990 26 jahre alt und bereits als schiedsrichter tätig. das ist ähnlich unverzeihlich wie das fußballdesinteresse von manuel friedrich.

  4. Absolut unerklärbar!

    Wenn er klug wäre, hätte er geantwortet, dass er nach dem Sieg so gesoffen hat, dass es ihm entfallen ist.

  5. Pingback: Ich bin kein Schiedsrichter. « angedacht

  6. Pingback: Ich weiß warum | NedsBlog

  7. Haha, absoluter Kracher. An das Spiel kann ich mich auch nicht mehr erinnern, vermutlich weil ich es gar nicht geguckt hab. Mit 6 hab ich mich wohl noch gar nicht für Fußball interessiert, aber mein Zwillingsbruder und ich haben für die Gäste unserer Eltern Deutschlandfahnen gebastelt, das weiß ich noch genau. Und zwar deshalb, weil ein Freund meiner Eltern diese Fahne 4 Jahre später nach der Schmach gegen Bulgarien vor meinen Augen zerrissen hat. Ein doppelt bitterer Tag…