Der AC Milan vor dem unabwendbaren, endgültigen Aus

| 9 Kommentare

Ich würde mir nie zutrauen, Nachrichtendienst-Nachrichten über Kochrezepte oder Opernsängerinnen zu verfassen. Deshalb lass ich es auch bleiben.

„Bereits im Achtelfinale des italienischen Pokals steht Klub-Weltmeister AC Mailand vor dem Aus. Das Team von Trainer Carlo Acelotti verlor das Hinspiel gegen Catania Calcio mit 1:2 (0:2).“

Ein 1:2, unfassbar. Davon, dass eine solch hohe Heimniederlage noch mal umgedreht wurde, haben wir in einem Bewerb mit Hin- und Rückspiel noch nie gehört, schon gar nicht, wenn ein Großer gegen einen Kleinen im Rückspiel ob der Heimniederlage ein wenig gereizt respektive angestachelt reagiert.

Bayern München steht übrigens auch kurz vor dem Abstieg — sollte es alle seine 17 Rückrundenspiele verlieren.

9 Kommentare

  1. Wieso denke ich gerade „It ain’t over ’til the fat lady sings“? Vielleicht sollte ich doch mal über Opern schreiben.

  2. Falsch, Bayern hat bereits 36 Punkte. Duisburg (19), Cottbus (27) und Hertha BSC Berlin (31) werden am Ende der Saison definitiv hinter ihnen landen.

  3. Wow, Duisburg holt noch 6 Punkte… Gegen wen? Mein Delorean habe ich leider den Universal Themen Park in Orlando gespendet…

  4. Cottbus, Nürnberg, Frankfurt, Bielefeld, Dortmund, Hertha, Rostock. Die üblichen Kandidaten aus dem unteren Tabellenbereich halt.

    Nur gegen sich selbst spielt der MSV leider nicht mehr.

  5. Erhellmich, Trainer: 6 Punkte gegen 7 Gegner? Und gegen sich selbst spielen die doch in fast jedem Spiel, oder;-)?

  6. 6 Punkte gegen 7 Gegner, wo ist da das Problem?

  7. Aso, MSV-Lotto, gotcha. Mir fehlt zwar Wolfsburg (Bochum, anyone?), aber egal: ich dachte, das sei ’ne Aufzählung der Teams, gegen die je ein Punkt geholt wird.

  8. Ein Punkte-Spiele gibt es bekanntlich in dieser Saison höchstens mal gegen Bayern.

  9. Na gut, dann ist der AC Mailand jetzt doch ausgeschieden: nur 1:1 im Rückspiel gegen Catania. Soll’s ja geben.



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.