Kringe — voll normal

| 15 Kommentare

90elf ist noch nicht so wirklich in der Fußballszene angekommen. Auch dieserorts hörte man dann und wann mal rein, ohne wirklich Begeisterung empfinden zu können. Da merkt man eben den Unterschied zwischen Vollblut-Reportern und jenen Leuten, die nur kurz abseits der Reling angeheuert wurden, früher war das die Fremdenlegion, heute ist es eben 90elf, für das man mit volltrunkenem Kopf unterschreibt. Und so klingen die Reporter dann eben auch. Kehlige heiser, sich ständig wiederholend, ohne die Grundlagen der Radio-Reportage verstanden zu haben. Der eine verliert sich in Aufzählungen der bisher gezeigten gelben Karten, der andere lamentiert über die Farbe der Trikots oder das schlechte Wetter. Allein, ein halbweg plastisches Bild vom Spiel vermag kaum einer von ihnen vor das geistige Auge zu zaubern, worauf es doch nun mal ankäme, wenn man Radio und nicht TV macht.

[photopress:kringe_normal.jpg,full,centered]

Wir nehmen das so hin und stellen fest, dass es auch an anderer Stelle noch ein wenig hapert auf Seiten von 90elf: „Normale“ Kringes gibt es nicht, „normale“ Tore erst recht nicht. Und wenn man lediglich festhalten will, dass ein gefallenes Tor weder ein Eigentor noch ein Strafstoß noch ein direkt verwandelter Freistoß war, dann lässt man das dazugehörige Feld einfach frei. Normales Tor. Hat doch noch nie jemand gesehen, nicht mal vorm geistigen Auge.

Tor schreibt sich übrigens mit einem „O“, aber das will ja schon Dülp in seinen Live-Tickern nicht einsehen.

15 Kommentare

  1. Was mich noch immer wundert: 90elf war doch mal als erster reiner Fußballsender angekündigt. Wenn ich mich aber mal zwischendurch in der Woche dort verlaufe, höre ich nur „Musik“. Nichts mit Reportagen, Talkrunden oder Analysen… am Wochenende bleibe ich dann doch auch lieber bei Bewegtbildern… oder wenn es schon Radio sein soll/muss: NDR

  2. Wer weiß, was aus Fangeist geworden ist? Haben die keine Rechte für die 3. Liga? Das war doch Klasse Internetradio von den Aachener Jungs…

  3. Und welche alternative gibt es denn?
    Bei 90elf kann ich wenigstens ein Spiel wählen und nicht wie im Radio immer die Konferenz, Werbung, Musik, Nachrichten, Konferenz

    Bietet die dfl da nicht was an? Hat da mal einer reingehört?

  4. Man kann doch auf der Bundesliga-Seite hören…

  5. Das schöne bei 90elf ist halt Günter Koch!!!

  6. Günter Koch lebt immer noch?

  7. @nedfuller:

    Als nicht Premiere-Besitzer habe ich mich da mal angemeldet. Die Kommentatoren sind so impulsiv und emotionsgeladen wie Tagesschausprecher. Das Beste ist aber, dass es eine offensichtlich gewollte Zeitverzögerung beim Verkünden eines Tores gibt. Gepaart mit der Emotionslosigkeit wirkt das dann eher… grotesk. Dann doch lieber NDR, WDR o.ä.

  8. Bei „Kringe“ muß ich immer an das elende serbische Fußballfernsehen denken. Dass eher von der Bundesliga als der Meridian Superliga berichtet. Was im Nachhinein, und bei der Wortwahl auch verständlich klingt. Aber auf jeden Fall ist jedes kommentierte Bundesligaspiel mit Dortmunder Beteiligung eine schreckliche Qual, gekrönt mit ständigen Rufen von „Kringe! Kringe! Kringe!“. Ich habe nie verstanden was die an dem so mögen. Und ja, den serbischen Kommentator (das ist, zumindest bei dem Sender, immer der gleiche) begeistert so ziemlich jedes Spiel. Auch Kaiserslautern gegen Drittliga-Aufsteiger. Da freut man sich fast mal Dortmund zu sehen.

  9. Das schlimme an Günter Koch bei 90elf ist, dass er eher Günter Koch spielt als der Günter Koch zu sein, den man aus ARD-Konferenzen kennt und schätzt. Er soll da ein Star sein und glaubt wohl, das bedienen zu müssen. Eben so wie schon damals bei Werner Hansch, als er zum Fernsehen wechselte.

    Grundsätzlich finde ich aber gut, dass es da überhaupt „so was Neues“ gibt, und ich habe da auch schon eine ganz gute Berichterstattung zu einem Schalke-Spiel gehört. An den Namen des Reporters erinnere ich mich aber nicht mehr.

  10. Günter Koch bei Arena war der Tiefpunkt, also fürs Zwerchfell eher ein Höhepunkt: „Der Timo. Der Hildebrand. Der Torwart.“

    Klang stets nach Lyrik mit 1,6 Promille.

  11. Ja und? Was will ich denn sonst von einem Kommentator. Statistiken die mich interessieren googel ich lieber selber und was auf dem Platz passiert kann ich auch selber sehen.
    Also soll mich der Kommentator unterhalten. Und das macht Koch.

    „Aaaaah der Caccaaaaao. Naaa, nicht der Kakao, ich sag ja fast Kakao. Neiiiin, der Cacaaaao.“

    Groß.

  12. Hab‘ mir den Radiosender bisher einmal angehört. Ist ganz okay als Alternative. Aber jetzt gibt’s den FC immer in Farbe, entweder live oder auf Premiere. Habe jetzt übrigens die Erfahrung gemacht, dass man böse Kommentare ernten kann, wenn man sich mit so manchen Medienmachern anlegt im Blog, aber das soll nicht abschrecken. Also immer feste druff (wenns gerechtfertigt ist).

    effzeh.

  13. Pingback: Ha, 90elf, : SportsWire

  14. Tor wird schon mit nur einem O geschrieben. Wenn Gladbach allerdings eine Hütte macht, dann ist das mindestens ein TOOOOOOR!

  15. Günter Koch nervt!
    Diese Stakkato-Sätze, diese ekligen Ausraster-einfach eine Zumutung



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.