Mit der Nr. 8: Sean Connery

| 4 Kommentare

Sean Connery wird nun doch kein Fußballprofi. Er hatte ein Angebot von Manchester United, aber er hat zu lange überlegt. Jetzt ist er 75, damit fast so alt wie Lothar Matthäus bei seinem Ausstand aus der Ribbeck’schen-Horror-Nationalelf („Konzepte sind Kokolores“) und somit sogar zu alt für englischen Ligafußball. Außerdem hätte er sich beim Fußball Spielen ja ein Bein brechen können, dann wäre die Karriere beendet gewesen. Zu riskant. Also doch lieber James Bond sein und ein paar Miezen und ein paar Whiskeys Martinis („Shaken, not stirred“) vernaschen.

4 Kommentare

  1. Was Du so für Quellen hast…

  2. James Bond trinkt Whiskey? Trainer, in welchem Kino warst du denn?
    Und die Geschichte mit rühren und schütteln soll mit dem neuen Bond wohl auch vorbei sein. Hab ich zumindest gehört…

  3. Gottverdorri, ich wusste, dass ich mich irgendwann mal als Noncineast outen muss. Was trinkt er noch mal? Brandy? Chantré? Asbach Uralt? Jedenfalls nicht stirred.

    Da sitze ich dann bei Jauch und das wäre meine Millionenfrage und Millionen gucken zu, wie ich scheitere. Bitte auflösen, zangel04.

  4. Ungegooglet ist es mir noch eingefallen. Für Jauch wäre es jetzt zu spät, für eine Antwort hier aber nicht: Martini!



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.