Pfefferspray… diesmal nicht gegen Hooligans

| 3 Kommentare

In Brasilien gibt es ein neues Spray. Ich geb zu, ganz neu ist es nicht mehr, denn es wird seit 2001 eingesetzt. In der brasilianischen Liga haben die Schiedsrichter ein kleines Spray dabei. Und wann immer es nötig ist, bei Freistößen in der Nähe des Sechzehners eine Mauer zu stellen, sprüht der Schiedsrichter eine kleine Linie auf den Platz, die die nötigen 10 Yards Abstand der Verteidiger markiert.

Nach spätestens 60 Sekunden ist die Linie wundersamerweise wieder verschwunden, denn sie besteht aus wasserlöslichen, schnell abbaubaren Stoffen und bleibt so kein Hindernis im weiteren Spielverlauf.

Wer jetzt glaubt, diese Meldung stamme aus der Rubrik „Wahr oder falsch?“, liegt falsch. Es ist wahr.

Und die Linie riecht sogar nach Kokosnuss…

3 Kommentare

  1. … und wenn das nächste Rudel sich zu bilden beginnt, gibts Kokosnüsse in die Augen!

  2. …wohl eher Kokosnüsse auf die Birne, um den Obstteller komplett zu machen.

  3. Wenn es eines Tages die Sprühmauer gibt, bin ich dabei! Mal sehen, ob DiePartei(.de) sowas entwickelt…



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.