Alle Italiener in der Bundesliga

| 6 Kommentare

Italien tritt im Rahmen des Confed-Cups gegen Spanien an, eine Partie mit minderer Qualität und minderem Spannungswert. 0:0 nach 120 Minuten. Nur etwas für die ganz hart Gesottenen unter den Taktikliebhabern, wie Stadioncheck richtig feststellt.

Da kann man sich (und seinen Twitter-Followern) schon mal die Frage stellen, welche originären Italiener überhaupt schon mal in der Bundesliga spielten, denn dem Autor fielen gerade mal Rizzitelli und Luca Toni ein.

Eine große Zahl an Antworten und auch eine durchaus deutlich größere Zahl an Italienern, die je in der 1. Bundesliga spielten, stellt sich dann heraus.

Hier die chronologische Liste im Überblick. Wer in Deutschland geboren wurde, aber (auch) einen italienischen Pass besitzt, zählt für diese Liste nicht.

Name Vereine Zeit S T
Ruggiero Rizzitelli FC Bayern München 1996-1998 45 12
Luca Toni FC Bayern München 2007-2010 60 38
Massimo Oddo FC Bayern München 2008-2009 18 0
Cristian Zaccardo VfL Wolfsburg 2008-2009 14 1
Andrea Barzagli VfL Wolfsburg 2008-2011 75 1
Cristian Molinaro VfB Stuttgart 2010- 71 0
Jacopo Sala Hamburger SV 2010- 21 1

Stand 29.6.2013.

Der erste Spieler mit italienischem Pass in der Bundesliga war zwar nicht Ruggiero Rizzitelli, sondern Raffael Tonelli, dieser wurde aber in Mülheim an der Ruhr geboren und wuchs hier auf, zählt also in diesem Sinne als „Fußballdeutscher“ und nicht als Italiener. Mauro Camoranesi ist gebürtiger Argentinier, entdeckte dann später wie so viele Südamerikaner im Fußball noch seine europäischen Wurzeln.

Aber ansonsten gilt natürlich: alles ohne Gewähr und weitere Namen sind immer willkommmen.

6 Kommentare

  1. Es fehlt Giulio Donati, der zur kommenden Saison zu Bayer Leverkusen wechselt. Noch hat er keinen Einsatz in der Bundesliga, wird aber sicher noch kommen.

  2. Und der Caldirola, den Werder verpflichtet hat.

  3. Nur Bundesliga?

    Für die 2. Liga könnte ich noch Marco Rossi anbieten
    http://eintracht-archiv.de/rossi.html

  4. Hm, ja, eigentlich nur Bundesliga. Und wenn’s ka Paolo ist, ist das mit dem Rossi auch nur, aber ach — ein „Herr Rossi“ ist es ja in jedem Fall: Danke.

  5. Schauen sie bitte im jahr 1981 im kader von Fortuna düsseldorf nach ,der erste italiener mit italienischen pass in der Bundesliga war Fornarelli Ignazio.
    PS: Trainer war damals Otto Rehagel.

  6. Danke für den Hinweis.

    Alle Quellen, die ich hier so konsultiere listen Ignazio Fornarelli aber als Deutschen. Vielleicht war er ja auch nur Fußballdeutscher? Tja, da bräuchte man jetzt einen Kenner der Fortuna-Historie.



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.