Bundesliga-Zeitleiste beim NDR

| 13 Kommentare

Man kann dem Thema zur Zeit nicht entrinnen — und das ist auch gut so. Plötzlich öffnen sich Archive und werden neben den Anekdoten auch die sportlichen Ereignisse aufbereitet und zugänglich gemacht, die ja schon 49 Jahre lang irgendwo geschlummert haben müssen. Neben der schicken, immer noch laufenden Reihe bei Der Libero machen das natürlich auch die alten Medien. Einer, der dabei besonders viele Ereignisse aufgetrieben hat, ist der NDR. Und sie gleich auch praktibal navigierbar präsentiert. Wenn der NDR naturgemäß seinen Schwerpunkt auf die Vereine des Norden setzt, dann bleibt das Ganze trotzdem sehr durchstöbernswert.

Oder wer wusste schon, dass 1997 mal ein Spiel des FC St. Pauli abgesagt werden musste, weil Sturmböen das Stadiondach zerstört hatten? Oder aus welchem Grund Fiffi Kronsbein 1966 bei Hannover 96 entlassen wurde? Oder wer der erste „bekennende“ Toupet-Träger der Bundesliga war?

Für die Antworten zur Zeitleiste beim NDR (wird erst bei Mouseover unten aktiv).

13 Kommentare

  1. Lustig, zu dem Spiel von St. Pauli hatte ich Karten und war im Vereinsheim als es dann abgesagt wurde. In meiner Erinnerung war es allerdings der Flutlichtmast, der beschädigt war…

  2. Pingback: Die Blog- & Presseschau für Mittwoch, den 29.August 2012 | Fokus Fussball

  3. Der erste bekennende Toupet-Träger? Gab’s denn mehr als den einen, den wir vermutlich alle kennen? (Ohne jetzt bereits beim NDR nachgesehen zu haben.)

  4. Der ältere Herr, der schon bei der WM 1978 zuschaute, kennt die Antwort natürlich. Ansonsten würde ich entgegnen:

    Ist das nicht das Erfolgsgeheimnis von Toupets, die Antwort auf Deine Frage nicht zu kennen?

  5. Wenn Du glaubst, mich mit Deiner klugen Entgegnung überraschen zu können, hast Du Dich geschnitten. Da hab ich in meinem langen Leben schon zu viel erlebt.

  6. Siehste wohl. Da tu ich hier so neunmalklug, nur um dann festzustellen, dass der vom Trainer genannte erste Toupetträger eben nicht der war, den ich im Kopf hatte. Und habe.

  7. Und welcher wäre dieser Deiner, dann womöglich zweite Toupetträger der Bundesliga?

  8. Horst Köppel. Dörfel hatte ich zwar mal gewusst, war mir aber überhaupt nicht mehr präsent.

  9. Im Übrigen habe ich selbst gar keinen solchen genannt.

    Und Ingo, ich dachte, Du warst eher dem HSV zugeneigt? Oder bist Du einer dieser wahrscheinlich gar nicht so seltenen Vertreter der Zunft, die beiden Hamburger Profivereinen Sympathien entgegenbringt?

  10. Und diese Seite wäre ja auch noch mal fast einen eigenen Beitrag wert, ist aber zumindest heinzkamke sicher schon bekannt: Hefleswetzkick. Scheint eine echte Perle gewesen zu sein. Bei der Suche nach „Horst Köppel“ und „Toupet“ entdeckt …

  11. Stimmt natürlich, nicht namentlich.

    Ja, Hefleswetzkick kenne und schätze (schätzte, leider) ich. Sehr ärgerliche Geschichte.

    Und hier hätten wir noch Horst Köppel 1971 und 1973 (jeweils zweite Reihe).

  12. Ach, Trainer, für St. Pauli hab ich schon Sympathien, halten sich aber in Grenzen…

    Und ob ich noch Sympathien für den HSV hab? Hmm. Hab grad ne schwere Glaubenskrise diesbezüglich :-)

  13. Fischken Multhaup fand ich eine schöne Erinnerung, war mal bei Preußen Münster, die ich heute öfters sehe in der Derbymannschaftenvergleichsbeobachtung. Auch Branco Zebec. Und es gab Rudi Gutendorf und Werner Olk: hach, die 70er! – Und dann das Glück für Uli Hoeneß und auch den deutschen Fußball: er überlebt einen Flugzeugabsturz. Der Fußballgott war wachsam.
    ‚Die Zeit ist eine Leiste des NDR.‘ Mehr ist nicht zu sagen, eher weniger.



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.