Chaos um K.

| 4 Kommentare

Eigentlich geht’s gar nicht um K., sondern um Schwächen von Typo 3 und daraus folgende weitere lustige Ereignisse, dennoch ist man geneigt, zu sagen: Dass man das selbst sogar geglaubt hätte, wenn man es denn gelesen hätte, spricht Bände über a) und b). Aber lest selbst.

Ein schönes Stück.

Nachtrag: Königsblog und tumulder wussten es schon eher und wissen noch mehr.

4 Kommentare

  1. Das muss aber einer gewesen sein, der nicht viel Ahnung vom Fußball hat. Diese angebliche Erklärung fällt doch sofort als Fake auf, weil sie nicht glatt gebügelt genug ist (ja, sogar nicht mal für Schalke, Trainer ;-)). Da kennt sich jemand im Event Bundesliga aber gar nicht aus. Allein das „bedingungslose“ Entlassen aus dem Vertrag ist eine dermaßen hanebüchene Formulierung, dass sie eigentlich stutzig machen sollte.
    Dass BLÖD und RPonline darauf reingefallen sind, verwundert nicht wirklich. Bei denen steht der Wahrheitsgehalt stets an zweiter Stelle, wenns darum geht, eine „sensationelle“ Meldung rauszupicken, wenn man danach mit dem guten Gefühl, etwas Tolles getan zu haben, Feierabend machen kann.

    Andererseits, vielleicht sind sie bei der BLÖD ja jetzt so sauer, dass sie damit anfangen, den Kuranyi rauszuschreiben, um dann hinterher zu sagen: BLÖD hats ja schon gewusst, als es noch gar nicht aktuell war. Wäre auch nicht wirklich neu. Gott schütze vereinsinterne Quellen, die zur Not auch mal schnell erfunden können.

  2. Eilmeldung. So etwas gibt es auf Schalke04.de nicht. Wir möchten ganz eilig bekannt geben uns von unseren Kevin, von dem wir uns eigentlich im Sommer noch einige Millionen Transfererlös erwarten, getrennt zu haben.

  3. trotzdem: witzig!

  4. :lol:
    Die Einzigen, die sich nicht darüber freuen, dass die Nachricht eine Ente ist, sind wohl die Schalker Fans.



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.