Dem Klose sein Sitzfleisch

| 6 Kommentare

Wäre man nur nicht so lethargisch, man könnte sich glatt über den Wechsel von Klose zu den Bayern ärgern. Zum Glück sind hier auf dieser Seite gerade die Wochen des Dativs angebrochen. Also ärgern wir uns doch über dem Klose.

Natürlich niemals zu den Bayern, aus der Bundesliga wechselnd schon mal grundsätzlich nicht. Sollte Barcelona nicht anklopfen, wird es höchstens Chelsea, also allerniedrigstens. Vielleicht auch Real, man frage nach im Hause Metzelder. Nun geht Klose doch zu diesem Verein, der nur Fans in der Vorstadt hat, und man fragt sich, was er dort erreichen möchte, UEFA-Pokal hin oder her.

Wie Jockinho vom strafstoss zutreffend bemerkt, wird Klose damit seine niemals richtig groß gewordene Karriere in richtig kleinem Rahmen beenden. In zwei oder drei Jahren, in denen er hauptsächlich mit Poldi zusammen Karten auf der Ersatzbank gespielt haben wird, wechselt er dann zurück zu Kaiserslautern, weil immer noch kein großer Club aus dem Ausland angefragt hat. Da ist die Karriere vorbei, ohne dass sie je richtig begonnen hätte, sieht man von dem einen Mal Torschützenkönig der Bundesliga respektive WM ab.

Erfolgreiche Karriereplanung sieht anders aus. Und nur weil er glücklich in Bauernschlau-Dudenhöfer ist, muss er doch noch lange nicht seine gesamte Laufbahn mit einem einzigen misslungenen Schachzug ruinieren. Das ist aktuell eher Magaths Job.

6 Kommentare

  1. Abwarten! Wirklich schön sind doch zwei Sachen:

    1. das breite Grinsen, wenn die Nörgelköppe unrecht behalten
    2. das Internet, weil man da hoffentlich all die Kommentare nochmal nachlesen kann wenn der FCB mit ner Menge Klose-Tore was gerissen hat

    Wenn mein altes Hirn nicht lügt: was wurde nicht alles besserwisserisch getönt, als der Makaay nach München kam und nicht gleich im ersten Spiel drei Tore gemacht hat!

    Und, staatsmännisch gesprochen: was bitte ist schlecht daran, wenn einer der wichtigsten deutschen Nationalspieler zu einem besseren Verein geht? Und das tut er, sorry Bremen!

  2. sehr gut analysiert Trainer Baade!

    100% agree!

  3. Arme Sau der Klose! 29 und Haare wie ein 15-Jähriger. Macht in den Blogs bestimmt noch viel Freude!

  4. Sorry Bremen?!? Das kannst du von mir aus in einem Jahr sagen, wenn Bayern wieder mit 20 Punkten Vorsprung Meister geworden ist, aber solange ihr hinter uns (und Stuttgart und Schalke) steht und nur im UEFA Cup rumkrebst, kann ich über sowas nur lachen. So richtig traurig ist hier glaub ich niemand, dass Klose geht und die 12 Millionen nehmen wir auch gerne mit.
    Ich glaube zwar nicht, dass Klose bei Bayern auf der Bank versauert, aber die Liste der Spieler, die von Bremen nach München gegangen und dort glücklich geworden sind, ist kurz bzw. besteht (wenn überhaupt) nur aus Basler.

  5. Daher behaupte ich auch, in zwei Jahren geht der für 7 Millionen zurück nach Bremen und schießt dort 2009/2010 so 23einhalb Tore.

  6. von mir aus kann er in schwabing versauern *g*



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.