Die erste Live-Übertragung eines Bundesligaspiels im TV

| 18 Kommentare

[Update] In den Kommentaren hat sich mehr ergeben. Gladbach-Bayern ist nicht das erste live übertragene Spiel der Bundesliga. Es ist allerdings das erste Live-Spiel im Hauptprogramm gewesen. In den Dritten gab es schon vorher Live-Übertragungen. Die Suche geht also weiter.

Wir wollen hier nicht in Nostalgie er-, uns nur mal wieder daran betrinken. Manchmal kommt so eine Frage wie diese hier aus den Tiefen des Langzeitgedächtnisses und ist dann doch mit Hilfe von Mitgrüblern schnell beantwortet. Welches war das erste Spiel der Bundesliga, das live übertragen wurde? Die Antwort ist nicht, wie von manchen vermutet, die Partie Werder Bremen — FC Bayern München mit Michael Kutzops verschossenem Elfmeter im Jahr 1986, damals auf SAT1. Und es ist auch keine Partie aus dem Jahr 1991, als Premiere mit der regelmäßigen Live-Übertragung von Bundesligaspielen begann.

Die erste Partie der Bundesliga, die in voller Länge im Fernsehen übertragen wurde, lautete Borussia Mönchengladbach — FC Bayern München vom 12. Dezember 1984.

Wie Seitenwahl gerade noch reinruft, kam es zu diesem Nachholspiel, weil Gladbach damals die für den 12. Spieltag angesetzte Paarung mit Bayern absagen musste. Das Team hatte tagelang in Warschau am Flughafen sitzen müssen. Nebel verhinderte die Heimreise vom Rückspiel im UEFA-Pokal bei Widzew Lodz, welches übrigens zum Ausscheiden der Gladbacher geführt hatte.

Die erste Livepartie also Ende 1984, trotzdem kamen 36.500 Zuschauer zum Bökelberg, ausverkauftes Haus, keine Selbstverständlichkeit damals, gegen Bayern allerdings dann doch auch in diesen Jahren.

Schauen und hören wir kurz rein, zwei Mal drei Minuten dreißig mit einem enthusiasmierten Heribert Faßbender als Kommentator und einem ebenso begeisterten Publikum, was man nicht nur aufgrund des Torverlaufs, sondern vor allem aufgrund der scheinbar riesigen Menge an Torchancen gut nachvollziehen kann. (Kommentare zu einem aufs Spiel reagierenden Publikum statt Dauersingsangs sind zu 2012, um sie hier noch zu erwähnen.) Zudem sind und waren Flutlichtspiele ja ohnehin immer mit besonderer Atmosphäre verknüpft.

Auch das Trainerduell ist interessant: Udo Lattek gegen Jupp Heynckes. Wüsste man das Datum nicht, könnte man kaum sagen, wer an wessen Ersatzbank dirigierte oder auch motivierte.

Dann mal guck:



Die Daten zum Spiel.

Anmerkungen von Zeitzeugen sind übrigens sehr willkommen. Hier kann man sich an die Existenz dieser Übertragung erinnern und auch daran, es wohl geschaut zu haben, aber viel mehr weiß man dann auch nicht dazu beizutragen. Die Videos jedenfalls lohnen sich (nicht nur) für Nostalgie-Dürstige.

Nachtrag von Kohlenschaufler: Die entsprechende Meldung zur ersten Liveübertragung im Spiegel.

18 Kommentare

  1. 2012 ist überall. Wobei Druckluftfanfaren auch nicht so viel geiler sind als stumpfer Dauergesang.

    „Der 21jährige Roland Wohlfarth…“

    Es gibt so Menschen, bei denen habe ich die Möglichkeit, dass die auch mal jung gewesen sein könnten, komplett verdrängt.

  2. einspruch. das gilt vielleicht für die ard, aber nicht für die regionalprogramme.

    so kann ich mich noch sehr gut daran erinnern, dass der süddeutsche rundfunk am 7.12.1983 das spiel hsv-vfb in voller länge gezeigt hat, das der vfb 2-0 gewonnen hat.

  3. Interessant. Gibt’s vielleicht Belege?

  4. mein gedächtnis. reicht das nicht?

  5. Ehrlich gesagt – das hat unbekannterweise natürlich nichts mit Dir zu tun – wenn man sich nur ein wenig mit der Psychologie von Zeugenaussagen beschäftigt, auch in Fällen, in denen das Ereignis keine 30+ Jahre her ist: nein.

    Ich zweifel allerdings nicht grundsätzlich Dein Erinnerungsvermögen an, es wäre nur nett, wenn man irgendetwas hätte, wohin man verweisen könnte, um das Ganze zu bestätigen.

    Ich habe gerade mal bei Twitter gefragt, ob jemand etwas weiß, aber die schlafen wohl alle noch.

    Nichtsdestotrotz wird sich da sicher was finden lassen und ich danke natürlich sehr für den Hinweis. Wirklich interessant.

  6. https://www.youtube.com/watch?v=zvgw2JdI-X8

    der kommentator unter dem video kann sich auch noch an die liveübetragung erinnern.

  7. Hm, dieser Hinweis ändert dann noch mal alles, Danke an Tobias Escher:

    Soccermaniacs.

    Wenn man in die Nachricht vom Spiegel schaut, steht da auch, dass es sich um die erste Liveübertragung eines „Spitzenspiels im Hauptprogramm“ handelt. Hm, lesen müsste man können.

  8. ähm. hsv gegen vfb war damals das spitzenspiel, dritter gegen erster. die spiegel-meldung spricht vom „ard-hauptprogramm“, und da lief es tatsächlich nicht. nur in den dritten.

  9. Ja, hab ich jetzt auch gemerkt, ich sag ja, lesen müsste man können. Danke.

  10. Ich bilde mir ein, dass das Bayerische Fernsehen das letzte Spiel am 34. Spieltag (28.6.72) der Saison 1971/72 Bayern-Schalke abends übertragen hat; es war das erste Spiel der Bayern im neuen Olympiastadion (noch vor den Olympischen Spielen) und entschied mehr oder weniger die Meisterschaft. Vielleicht eine falsche Erinnerung? Ich geh mal suchen…

  11. Bemerkenswert finde ich in den Videos auch, dass weder Torschütze Dieter Hoeneß noch (offenbar) sonst ein Bayernspieler nach dem 2:3 kurz vor Schluss den Ball aus dem Netz holt.

    Noch bemerkenswerter, wie ein Fotograf oder Fan nach dem 1:1 einfach ins Tor läuft und sich den Ball schnappt. Was macht der da?

  12. Pingback: Der Blick in andere Blogs | Sports Insider Magazin

  13. Sollte jemand dieses 1.Spiel suchen, dann soll er mir unter http://soccermaniacs.npage.de schreiben. Ich habe dieses und noch viele andere Fussballklassiker.

  14. Zum Spiel HSV – VfB von 1983:

    Im Sportteil des Hamburger Abendblatts (7.12.83) wird die Übertragung erwähnt.

    „Übrigens, über die Programmkette Süddeutscher Rundfunk, Südwestfunk und Saarländischer Rundfunk wird das heutige Spiel live aus dem Volksparkstadion übertragen. Die Gage für den HSV: 25.000 Mark…“

    http://suche.abendblatt.de/ashao/index.php?method=search&outputs=4&search=*&date=period&dateFrom=07.12.1983&dateTo=07.12.1983
    (Seite 19 anklicken)

    Auf der Fernsehseite (S.12) werden nur ARD, ZDF und Nord 3 gelistet. Im ZDF gab es ab 22.10 Uhr eine 80-minütige Aufzeichnung vom UEFA-Cup-Rückspiel Tottenham – Bayern.

  15. Zum Spiel Bayern – Schalke von 1972:

    Dieser 34. Spieltag war an einem Mittwoch. Laut fussballdaten.de wurden 8 Spiele um 15:30 Uhr angepfiffen, nur Bayern – Schalke um 20 Uhr.

    http://fussballdaten.de/bundesliga/1972/34/bmuenchen-schalke/

    Auf tvprogramme.net taucht bei Bayern 3 keine Live-Übertragung auf. Das muss aber nichts heißen, weil die Daten auf dieser Seite meistens aus wöchentlichen Programmzeitschriften stammen. Die Übertragung könnte ja kurzfristig zustande gekommen sein. Dann würde man sie nur in Tageszeitungen finden.

    http://www.tvprogramme.net/70/1972/19720628.htm

  16. Sobald ich Zeit habe, checke ich die „Süddeutsche Zeitung“ von 1972 – die Mikrofilme sind in der Staatsbibliothek München einsehbar.

  17. Das wäre natürlich sehr nett. Aber könnte man nicht einfach anrufen oder mailen?



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.