Eishockey in Algerien

| 12 Kommentare

Warum trägt man eigentlich eine Europameisterschaft — eins der beiden größten Fußballturniere der Welt — in einem Land aus, in dem außer von ein paar Amateuren gar kein Fußball gespielt wird?

Wie die Überschrift schon buchstabenzeigt, wird eine Eishockey-WM ja auch nicht in einem Land ausgetragen, in dem sich niemand für diesen Sport interessiert, geschweige denn, dass ihn jemand ausübt.

Wahrscheinlich war es Josef S. Blatters Wunsch, noch vor seinem baldigen Ableben ein Turnier direkt vor der Haustür zu erleben. Und da die Schweiz in diesen fußballerischen Zeiten alleine als Kandidat nicht in Frage kam, hat man eben diese Nuhr’schen Exoten dazugeholt.

Selbst die WM 1994 in den USA hatte dank der dort lebenden Iren, Italiener und Latinos eine gewisse Fußballatmosphäre zu bieten. Aber Österreich? Das ist ja wie Eishockey in Algerien, Cricket in Deutschland oder Hunderennen in Korea.

Wollen wir hoffen, dass die Österreicher sich ähnlich wie jene Koreaner wenigstens ein bisschen mit diesem Sport anfreunden, auch wenn sie keine Ahnung davon haben. Jubeln sollte man übrigens, wenn der Ball ins Netz geschossen wurde, nicht, wenn er übers Tor fliegt. Ist für Fans des österreichischen Teams aber auch nicht so wichtig, wird eh nicht passieren.

12 Kommentare

  1. He he, hab selten so einen bösen Artikel von Dir gelesen, obwohl ich mich als theoretisch 25%-Österreicher jetzt eigentlich diskriminiert fühlen müsste… ;-)

  2. Ich als 25%-Deutscher kann darüber nur lächeln, denn die Österreicher haben schon Fußball gespielt, da haben die Deutschen noch auf den Bäumen gesessen.

    Fußball in Deutschland ist ähnlich heimisch wie der Döner-Stand in Berlin. Eben Zugereist…

  3. Jaja, als Böhmen noch bei Österreich war…

    In der Türkei sind mir in der Tat noch keine Dönerstände aufgefallen… Aber, es ging hier glaube ich auch nicht, um Ursprünglichkeit… Wie importieren unser Bier ja auch nicht aus Ägypten, wo es wohl erfunden wurde.
    Wobei eine Eishockey-WM in Deutschland eher (als Algerien) dem Vergleich zu einer Fussball EM in Österreich bzw. der Schweiz stand hält…

  4. Zieht der unwiderstehliche Herr Blatter jetzt auch bei der UEFA die Strippen? Wundern tät es mich nicht.

  5. Das Poster vom Salzburger Stadion in der neuen 11Freunde hat mich heute sehr geschockt. Die Kurve ist ihres Namens nicht würdig, bei solch einer Kulisse in der Bundesliga, glaube ich nicht, dass ich jemals „so tief in die Sachen hineingeraten“ wäre. Echt grausam. Da isses auf der Kuhweide hinter unserm Garten enger.

  6. Also ich finde, Trainer Baades Polemik entbehrt jeder Grundlage.

    Es stimmt natürlich, dass Österreich derzeit im Fußball grauenhaft schlecht ist, allerhöchstwahrscheinlich bei der Europameisterschaft übel unter die Räder kommen wird und seine große fußballerische Zukunft schon lange hinter sich hat.

    Aber dass man sich in Österreich nicht für Fußball interessiere und keine Ahnung davon habe, das ist nun wirklich falsch. Fußball mag nicht so dominant sein wie er das etwa in Deutschland ist, aber in der öffentlichen Wahrnehmung teilt er sich den ersten Platz zumindest mit alpinem und nordischem Skisport. Und da der ja nun im Winterhalbjahr ausgetragen wird, ist Fußball zumindest im Sommerhalbjahr die klare Nummer 1.

    Je nachdem, in welcher Sportart ein Österreicher gerade besonders erfolgreich ist, rückt diese Sportart dann auch schnell in den medialen Fokus (Triathlon wegen Kate Allen, Tischtennis wegen Werner Schlager, Schwimmen wegen Markus Rogan…), aber auch dann bleibt Fußball die Nummer 1. Es gibt Champions League im öffentlich-rechtlichen und deutsche Bundesliga im frei empfangbaren Privatfernsehen.

    Und über die Bedeutung Wiens für die europäische Fußballgeschichte wenigstens bis in die 50er-Jahre brauchen wir ohnehin nicht zu diskutieren.

    Also dass man in Österreich nicht besonders gut Fußball spielt, stimmt; aber dass man keine Ahnung davon hat und kein Interesse – nein, das stimmt nicht.

  7. Der Trainer mimt doch nur den Thomas Bernhard des Ruhrgebiets…

  8. Ich korrigiere die Überschrift zu Eishockey in Österreich. Oder Fußball im Eishockeystadion. Ich weiß nicht. Helfen Sie mir.

    Österreich gewann jedenfalls sein gestriges Testspiel gegen Kuba mit 4:1 — in drei Dritteln à 35 Minuten. Drittel, so geht Fußball nicht.

  9. Rechnet Trainer Baade gar nicht mit dem Weiterkommen seiner Mannschaft, dass er nur Österreich als Austragungsort der EM erwähnt?

    Also, Herr Baade, vielleicht müssen Sie zum Viertel- und/oder Halbfinal dann nach Basel reisen. Das liegt auch in Algerien.

    Ihr seid mir einfach etwas ZU sicher, was den Erfolg eurer Mannschaft angeht, Freunde …

  10. Herr Natischer… machen Sie sich keine Sorgen. Glauben Sie mir, 8 Millionen Österreicher werden alles tun, dass am 16.6.2008 wiederum ein Wunder geschieht. Und sei es, dass die ehemaligen Kronländer Polen und Kroatien den Aufstieg schaffen.

  11. 8 Millionen auf dem Platz… das wird eng. welche formation wählt man da? 4.000.000-2.000.000-2.000.000? 3.000.000-3.000.000-2.000.000?



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.