Zum Inhalt springen

Schlagwort: Wembley

Helmut Haller trifft, Hurst aber aucher

Uwe Seeler, der es heute in seiner unnachahmlich botten Art mal wieder genau neben den Punkt brachte, als er Helmut Hallers Tod mit den Worten „Die Einschläge kommen näher“ kommentierte, führte diesen heute verstorbenen Helmut Haller als Kapitän der westdeutschen Nationalmannschaft im Wembleystadion aufs Feld, um dort das Finale der Weltmeisterschaft gemeinsam mit ihm gegen England zu verlieren.

Helmut Haller schoss in diesem WM-Finale das erste Tor. Und da es vermessen wäre, zu behaupten, hier an dieser Stelle hätte man irgendetwas mit Haller verbunden außer dem Umstand seiner ganz frühen Tätigkeit als Fußball-“Legionär“ in Italien, folgen hier statt Blumen das Video von jenem WM-Finale 1966, in dem Haller der Schütze des ersten von insgesamt fünf Toren an diesem Tag war, in voller Länge und — allein deshalb schon hörenswert — mit englischem Kommentar, die Übertragung der BBC.

“ … and Haller, number eight, plays in Italy, they England will have to watch.“



Die Queen ist immer noch die selbe, das Stadion inzwischen nicht mehr.

5 Kommentare

Alle englischen Pokalsieger bzw. FA-Cup-Sieger

Jahr Meister
1871/1872 Wanderers FC
1872/1873 Wanderers FC
1873/1874 Oxford University
1874/1875 Royal Engineers
1875/1876 Wanderers FC
1876/1877 Wanderers FC
1877/1878 Wanderers FC
1878/1879 Old Etonians
1879/1880 Clapham Rovers
1880/1881 Old Carthusians
1881/1882 Old Etonians
1882/1883 Blackburn Olympic
1883/1884 Blackburn Rovers
1884/1885 Blackburn Rovers
1885/1886 Blackburn Rovers
1886/1887 Aston Villa
1887/1888 West Bromwich Albion
1888/1889 Preston North End
1889/1890 Blackburn Rovers
1890/1891 Blackburn Rovers
1891/1892 West Bromwich Albion
1892/1893 Wolverhampton Wanderers
1893/1894 Notts County
1894/1895 Aston Villa
1895/1896 Sheffield Wednesday
1896/1897 Aston Villa
1897/1898 Nottingham Forest
1898/1899 Sheffield United
1899/1900 FC Bury
1900/1901 Tottenham Hotspur
1901/1902 Tottenham Hotspur
1902/1903 Sheffield United
1904/1905 Sheffield United
1905/1906 FC Bury
1906/1907 Sheffield Wednesday
1907/1908 Wolverhampton Wanderers
1908/1909 Manchester United
1909/1910 Newcastle United
1910/1911 Bradford City
1911/1912 FC Barnsley
1912/1913 Aston Villa
1913/1914 FC Burnley
1914/1915 Sheffield United
1915/1916 -
1916/1917 -
1917/1918 -
1918/1919 -
1919/1920 Aston Villa
1920/1921 Tottenham Hotspur
1921/1922 Huddersfield Town
1922/1923 Bolton Wanderers
1923/1924 Newcastle United
1924/1925 Sheffield United
1925/1926 Bolton Wanderers
1926/1927 Cardiff City
1927/1928 Blackburn Rovers
1928/1929 Bolton Wanderers
1929/1930 FC Arsenal
1930/1931 West Bromwich Albion
1931/1932 Newcastle United
1932/1933 FC Everton
1933/1934 Manchester City
1934/1935 Sheffield Wednesday
1935/1936 FC Arsenal
1936/1937 AFC Sunderland
1937/1938 Preston North End
1938/1939 FC Portsmouth
1940/1941 -
1941/1942 -
1942/1943 -
1943/1944 -
1944/1945 -
1945/1946 Derby County
1946/1947 Charlton Athletic
1947/1948 Manchester United
1948/1949 Wolverhampton Wanderers
1949/1950 FC Arsenal
1950/1951 Newcastle United
1951/1952 Newcastle United
1952/1953 FC Blackpool
1953/1954 West Bromwich Albion
1954/1955 Newcastle United
1955/1956 Manchester City
1956/1957 Aston Villa
1957/1958 Bolton Wanderers
1958/1959 Nottingham Forest
1959/1960 Wolverhampton Wanderers
1960/1961 Tottenham Hotspur
1961/1962 Tottenham Hotspur
1962/1963 Manchester United
1963/1964 West Ham United
1964/1965 FC Liverpool
1965/1966 FC Everton
1966/1967 Tottenham Hotspur
1967/1968 West Bromwich Albion
1968/1969 Manchester City
1969/1970 FC Chelsea
1970/1971 FC Arsenal
1971/1972 Leeds United
1972/1973 AFC Sunderland
1973/1974 FC Liverpool
1974/1975 West Ham United
1975/1976 FC Southampton
1976/1977 Manchester United
1977/1978 Ipswich Town
1978/1979 FC Arsenal
1979/1980 West Ham United
1980/1981 Tottenham Hotspur
1981/1982 Tottenham Hotspur
1982/1983 Manchester United
1983/1984 FC Everton
1984/1985 Manchester United
1985/1986 FC Liverpool
1986/1987 Coventry City
1987/1988 FC Wimbledon
1988/1989 FC Liverpool
1989/1990 Manchester United
1990/1991 Tottenham Hotspur
1991/1992 FC Liverpool
1992/1993 FC Arsenal
1993/1994 Manchester United
1994/1995 FC Everton
1995/1996 Manchester United
1996/1997 FC Chelsea
1997/1998 FC Arsenal
1998/1999 Manchester United
1999/2000 FC Chelsea
2000/2001 FC Liverpool
2001/2002 FC Arsenal
2002/2003 FC Arsenal
2003/2004 Manchester United
2004/2005 FC Arsenal
2005/2006 FC Liverpool
2006/2007 FC Chelsea
2007/2008 FC Portsmouth
2008/2009 FC Chelsea
2009/2010 FC Chelsea
2010/2011 Manchester City
2011/2012 FC Chelsea
2012/2013 Wigan Athletic
2013/2014 FC Arsenal
2014/2015 FC Arsenal
2015/2016 Manchester United
2016/2017 FC Arsenal
2017/2018 FC Chelsea
2018/2019 Manchester City
2019/2020 -
1 Kommentar

Heute vor 15.341 Tagen

Man könnte auch 42 Jahre dazu sagen.

Ganz schön spät im Jahr, ganz schön spät in der damals wohl nicht so reglementierten Saison. Mich wundert es ein bisschen, dass ich nirgendwo im Blogos-Quarium davon lese, nicht mal den ordentlichen Chronisten von Thor Waterschei hat das zu einem Beitrag motiviert:

Gebt mir ein W.

Gebt mir ein E.

Gebt mir ein M.

Gebt mir ein B.

Gebt mir ein L.

Gebt mir ein E.

Gebt mir ein Ypsilon!

Dann geb ich Euch diesen Originalartikel jenes Tages, aus englischer Perspektive. Jaja, der junge Beckenbauer, ob das nicht mal ein Fehler war.

In Ermangelung eigener Erlebnisse aus dieser Zeit, vor allem aber in Ermangelung jener DVD mit dem gesamten Spiel, mit der ich sukzessive Lücken wie 1972! und das WM-Finale von 1974 sowie den Gähner von „Jahrhundertspiel“ schließe, bleibt das alles, was ich dazu zu sagen habe. Außer dass der letzte Satz des Beitrags natürlich nicht stimmt. Höchstens für jenen Tag.

5 Kommentare

Die neue Generation der Live-Ticker

Während die Mehrheit beim Livetickern noch am liebsten auf der Höhe der gerade vor sich gehenden Ereignisse sein will, ist man anderenorts viel weiter, bzw. weiter zurück:

Bei RPO gab’s heute einen Live-Ticker von einer Partie, die über 30 Jahre vorbei ist: das „legendäre“ EM-Viertelfinale 1972 in England. Ich würde fast meinen, die Existenz der FOTO-Zeitung könnte etwas mit der Auswahl des Spiels zu tun gehabt haben.

Ansonsten ist diese Idee so schräg, dass einem die Worte fehlen: Ein Liveticker von einer Videoaufzeichnung von einem seit Jahrzehnten abgepfiffenen Spiel.

Da bekommt das Wort live wirklich noch mal ein Meta-Komponente, die man sich nicht zu träumen gewagt hätte.

4 Kommentare

Skandal! Europas Stadien zu klein

Das größte Stadion Europas steht mit dem Camp Nou in Barcelona und hat laut Wikpedia 98.772 Sitzplätze, das nächstgrößte Stadion (bemessen nach der Zahl der Zuschauer) ist das neue Wembley-Stadion mit 90.000 Sitzplätzen.

In ganz Europa gibt es also kein Stadion mehr, welches die 100.000er-Marke knackt, womit wir beschämt und neidisch nach Nordkorea (150.000) und Indien (120.000) blicken, wo die zwei größten Stadien der Welt stehen.

Wuppertal sollte mal so langsam seine Pläne eines Neubaus verwirklichen, dort würde sich ein Stadion dieser Größenordnung doch recht schnell amortisiert haben.

3 Kommentare

Hol mir mal ne Flasche Bier, sonst streik ich hier

Nach all den hitzigen Hoeneß- und Völler-Debatten, den in Wembley ein Feuerwerk abfackelnden Kroaten sowie dem anschließenden Feuern McClarens brauchen wir alle nun etwas zum Abkühlen. Wenn das Ganze dann auch noch von einer adretten Dame serviert wird, umso besser: Wohl bekomm’s.

Ein Toast auf Klischees — womit sollte man sonst spielen?

5 Kommentare

Peng Peng Puff Klatsch Zapp Padautsch

Die Inhalte der „Alliteration der Woche“ warten immer länger auf ihre Nachfolger, weil sich die Herren Kicker & Co. in letzter Zeit doch auffällig zurückhalten. FOTO les ich nicht, das kommt mir normalerweise auch nicht auf den Bildschirm. Eigentlich würde ich dadurch ein bisschen was verpassen, doch das ist jetzt vorbei: Wortspielfolter (hier mit der Kategorie Fußball verlinkt) protokolliert alle Todsünden der Sprachakrobaten. Beispiele:

„Macht Doll einen WeidenFEHLER?“, „Das ist unsere Wemblburg“ oder „Bayern ribérysig“ laden zum Besuch ein.

2 Kommentare

Zahl der Woche – Folge XV

Im neuen Wembleystadion gibt es 2.618 Toiletten und somit mehr als in jedem anderen Gebäude der Welt. Weise Voraussicht, da sich so Tausende Engländer nicht in die Hosen machen müssen, wenn es wieder Elfmeterschießen gibt.

5 Kommentare

Der letzte Hattrick in Wembley

Im alten Wembleystadion wurden eine Menge Hattricks erzielt. Unter anderen derjenige (nach englischer Zählweise) von Geoffrey Hurst im WM-Finale 1966 gegen Deutschland. Den letzten Hattrick im Wembley-Stadion vor seinem Abriss erzielte aber niemand Geringeres als Grant Best. Best wer? Nein, natürlich nicht George. Grant Best. Nie gehört? Ich auch nicht. Das ist der Director von Sky Sports. Den Hattrick erzielte er in einem Spiel zweier Medienteams, einen Monat vor dem Abriss.

Ich brauche unbedingt einen dieser Presseausweise.

Einen Kommentar hinterlassen

De Kuip

Eigentlich denkt man doch, dass die meisten Europapokalfinals in den großen Städten dieses Kontinents stattgefunden haben müssten. Spontan fallen mir vor allem das Wembley-Stadion und das Santiago Bernabeu ein, die ich favorisiert hätte bei dieser Frage.

Zu meiner großen Überraschung ist es aber das „De Kuip“ im eher kleinen Rotterdam, das die meisten Europapokalfinals gesehen hat.

Genauso überraschend steht an zweiter Stelle dieser Liste das Heyselstadion. Belgien und die Niederlande, möglicherweise wegen ihrer recht zentralen Lage in Europa so häufig ausgewählt, möglicherweise aber auch wegen ihrer großen Liebe zum Fußball, die man bei Franzosen, Schweizern oder Dänen in den frühen Jahren des europäischen internationalen Fußballs nicht unbedingt immer voraussetzen konnte.

1 Kommentar