Die Ringelsocken waren’s

| 9 Kommentare

Da wird es der Borussia aus Dortmund wohl nicht so viel nützen, morgen in extra nur fürs Finale kreierten Trikots anzutreten: es lag nämlich an den Socken, wie der Helden von Berlin Norbert Dickel zu berichten weiß.

Kleine Randnotiz: Das Rekordergebnis im Pokal-Finale liegt bei 5:0. In dieser Höhe gewann der FC Schalke 04 1972 gegen den 1. FC Kaiserslautern. Und sollten dem BVB nicht bis morgen noch ein paar modische Kniffe einfallen, die die Bayern „verwirren“ könnten, wackelt der Rekord morgen ordentlich.

Wobei das immer so eine Sache ist mit Weissagungen vor sportlichen Wettbewerben, weshalb sich dieser Teil des Beitrags auch im Falle eines Dortmunder Sieges von selbst vernichten wird.

9 Kommentare

  1. Ringelsocken?

  2. Ne Ne Trainer, gesagt ist gesagt.
    Wenn BVB wider erwarten gewinnen sollte, bin ich der erste der hier den Beitrag kommentieren wird.

    Toni 2 Dinger? Wetten?

  3. Dortmund sollte nur mit sieben Spielern auf den Platz gehen. Dann wird das Spiel nur mit 2:0 für Bayern bewertet, was ein größerer Erfolg für den BVB ist, als jedes Ergebnis, das sie ansonsten erzielen können.

  4. 3:0, nicht 2:0.

  5. Keine Ringelsocken. Sogar der Zeugwart lässt den BVB im Stich.

  6. Entschuldige, Ghost Dog, ich war der Meinung es sei irgendwann einmal geändert worden und hatte den Zeitpunkt um die Einführung der 3-Punkte-Regel im Kopf herumschwirren.
    Ich erinnere mich noch andiverse Spiele in der Jugend, wo wir schon morgens beim Aufstehen dem Anstoß entgegengefiebert haben und dann der Gegner nicht angetreten ist. Da konnten auch die kampflos eingefahrenen Punkte den Samstag nicht mehr retten…

  7. Im Amateurbereich werden die Spiele 6:0 gewertet. So ist das zumindest in meiner Liga. Ob das überall gleich gehandhabt wird, weiss ich aber nicht.

  8. Wahrscheinlich wird in jeder Liga der Toreschnitt berechnet und daran die Wertung festgemacht. Es mögen in meiner Liga dann wohl 3 gewesen sein und in deiner 6. Und 2 dürfte dem Bundesligaschnitt entsprechen.



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.