Zum Inhalt springen

Klinsmann Overkill

Selten passte das Wort „Sensationsmeldung“ besser, schreibt die hab-ich-schon-vergessen, und es stimmt. Auch die Fachpresse kennt kein anderes Thema mehr, wie wir hier erkennen. Oliver Kahn zu befragen, bedeutet zumindest in dieser Phase ja nichts anderes als das selbe Thema: Klinsmann.

[photopress:11_freunde_klinsmann_news.jpg,full,centered]

Das Rauschen im Buchwald halte ich übrigens eher für eine Nebelkerze. Buchwald ist dermaßen unglamourös, dass er keineswegs den FC Bayern, gerade den FC Bayern unter Klinsmann repräsentieren könnte. Nun ging es im Fußball selten um Glamour, sondern meistens um Erfolg. Den hat Buchwald zwar in Japan gehabt, aber in der Bundesliga, beim FC Bayern, nein, dorthin passt er nicht.

Eher überrascht uns Klinsmann mit einem Winkelzug à la Odonkor. Was macht eigentlich Andi Möller im Moment?

4 Kommentare

  1. Ooli Ooli

    Ich wette eine Literflasche Minsker Tee, dass die Capital-City-Knalltüte es nicht bis 2009 schaffen wird. Denn, wer will schon dritter werden…?

  2. Manfred Manfred

    Nuja… Mag sein, dass Buchwald ’ne unglamouröse Nebelkerze ist, aber war Löw seinerzeit was anderes? Wen immer er sich als Co-Trainer an Land ziehen wird, ich habe so meine Zweifel, dass der Fisch dann ein großer ist. Mein Tip, so er denn überhaupt Bock drauf hat: Hermann Gerland.

  3. Kaj Kaj

    Es wird entweder ein Schwabe oder ein Schwarzwälder, denn nur mit denen versteht sich Klinsi. Es könnte aber auch sein, dass Sören Lerby, der größte Bayern-Trainer aller Zeiten, sein Comeback feiern wird.

  4. Nicht vergessen sollte man, dass Sören Lerby im Original als „Sören Larby“ augesprochen wird. Raskolnikov lässt grüßen, der ja Raskalnikov ausgesprochen wird. Über diese Regeln bin ich mir aber immer noch nicht ganz im Klaren. Vielleicht weiß unser Skandinavien-Experte Kaj da mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.