Live! Champions-League-Finale: FC Barcelona — Manchester United

[Update] Das Rätsel um Eto‘os Jubelgeste ist anscheinend geklärt:

Eto‘o then explained his gesture of slapping his arm after the goal as he stated that it means „el sangre de mi padre“ (my father’s blood). „I dedicate this cup to my father, I am very happy, I helped my team to win and that’s fantastic,“ he added.

So zu lesen bei goal.com, wie seriös diese Information ist, bleibt unklar. Via surfguard.

Als letztes Fazit bleibt für heute, dass wir (ich meine Euch und mich) nur begrüßen können, dass die Champions League für andere Teams durchlässiger werden soll, zumindest auf dem Papier. Einwände anyone? Ich hoffe nicht.

Noch offener ist die Frage, was da mit meinem Server los war. Ohne diesen Schmock hätte ich vielleicht auch mehr vom Spiel mitbekommen. Angeblich, so sagt all-inkl jedes Mal, wenn ich mich beschwere, läge es daran, dass WordPress zu viele Datenbankabfragen öffnet, aber nicht schließt, weshalb schon bei vergleichsweise geringer Auslastung der Ofen aka Datenbank aus ist. Kann das irgendjemand bestätigen oder ist das einfach nur Geschwaller von all-inkl?

Offen bleibt die Frage, was die Geste von Eto‘o nach seinem Tor bedeuten sollte. Wir werden es morgen auf diversen Radsportseiten lesen.

Fazit Nicht langweilig, durchaus ein ansehnliches Finale. Verdienter Sieger Barcelona. Manchester kam nicht zur Entfaltung, weil es sich von dem 0:1 total von der Rolle bringen ließ. So einen Bruch hat man selten bei Teams dieser Qualität gesehen.

Spielende Barcelona gewinnt die Champions League dank eines nicht aus den Puschen kommenden Manchester United und dank Herrn Övrebrö. Ansonsten hätte Ballack hier, und so weiter. Ganz enttäuschende Leistung – von meinem Server.

90′ So, noch 102 Sekunden. Ungefähr. Aber die Anspielung hat sich auch schon totgelaufen. Traurige Engländer im Stadion tun einem ungefähr gar nicht leid: 12x Meister seit Gründung der Premier League: Man muss auch mal erfahren, wie das ist mit dem Verlieren. Yin, Yang.

85′ Man hat nicht den Eindruck, dass hier noch was passieren könnte. Berbatov über das Tor. Natürlich, Berbatov. Darauf hätte man auch früher kommen können.

82′ „Messi verlor seinen Schuh, weil er so schräg in der Luft lag.“ Wir beneiden all jene, die schon vor geraumer Zeit auf „stumm“ geschaltet hatten.

71′ 2:0 für Barcelona Thomas Häßler Lionel Messi köpft das 2:0 für Barcelona. Eine Flanke scheint ewig unterwegs zu sein, Messi dennoch in der Mitte frei wie ein Vogel, der allerdings ziemlich klein ist. Trotzdem das Tor.

70′ Schönes Duell nach Eckball von Manchester: Rooney verteidigt erfolgreich im Laufduell gegen Lionel Messi.

65′ Immer zerfahrener das Ganze jetzt. Hoffentlich wird die zweite Halbzeit besser. Eine Schwalbe reiht sich an den nächsten Versuch, einen Freistoß zu schinden an. Ronaldo ist ein ganz widerlicher Braten. Heute.

60′ Ein Fitzelchen zu steil für Rooney in den Strafraum gespielt, sonst hätten drei Mancunians frei vor dem Tor gestanden. Die Partie erinnert an einen Mittwoch Abend im Mai 2009.

56′ Konsequent wäre es, wenn Manchester jetzt wie Barcelona in der ersten Halbzeit ohne größeren Ansatz nach diversen Chancen für Barcelona den Ausgleich erzielen würde. Allerdings ist weder Fußball konsequent noch die Realität.

50′ Manchester hat anscheinend nicht richig zugehört in der Halbzeitpause, obwohl die Legende geht, dass es schwer sei, Fergusons Organ zu überhören. Barcelona jetzt mit 3 guten Strafraumszenen in Folge.

46′ Wer 1:0 führt, der stets … und so weiter. Jetzt zeigt den Millionen vor dem Fernseher noch mal … was man hier nicht lesen konnte.

Immer noch Halbzeit Puh, das ist aber langweilig hier.

Halbzeit Bis jetzt ist noch nicht viel passiert. Ronaldo hat ein paar Mal neben das Tor geschossen. Danach hat Eto‘o ins Tor geschossen. Deshalb Halbzeitstand Barcelona – Manchester 1:0. Hoffentlich ist in der zweiten Halbzeit mehr los. Auf dem Feld. Zugriffe hier dürften es gerne auch weniger sein, dann könnte man vielleicht auch mal wieder was schreiben.

20.45h „Fluch“? Ich denke da eher an das Bermudadreieck oder Montezumas Rache. Aber es sind doch gerade mal 17 Jahre Champions League.

20.31h Sehr sympathisch, wie Ottmar Hitzfeld immer noch beim Barzelona bleibt, während sich alle Welt mit dem ç einen abbricht. Ich wäre ja auch für Zent statt Cent, aber nun gut, çurück çum Thema.

20.24h Eine beliebte und oft gehörte Antwort auf die Frage, die Herr Wieland gerade stellte: Für die, bei denen nicht Ronaldo mitspielt. Waberte hier jedenfalls gerade durch den Raum. Da kann man weder von Fachwissen noch von keinem Fachwissen sprechen.

20.20h Herr Wielands Twtpoll zum Spiel:
Heute Abend quetsche ich meine Däumchen für … http://twtpoll.com/r/l2ss7b

20.12h Vielleicht nicht ganz so bekannt, wie dass Deutschland in diesem Stadion Weltmeister wurde: 1980 wurde man hier auch Europameister. Eric Gerets, Rene Vandereycken, Francky van der Elst. You name it.

20.06h Michael Ballack spielt bekanntermaßen nicht mit. Der Ausgang der Partie ist also völlig offen. Den Job mit den Bildern von tränenüberströmten Gesichtern nach Abpfiff könnte Cristiano Ronaldo übernehmen. Bei der EM 2004 hatte er das schon ganz passabel gemacht.

19.57h Guardiola wäre der erste Trainer, der in seiner ersten Saison die Champions League gewinnt. „Intelligenz ist wichtiger als Erfahrung“, sagt Guardiola mit Blick auf seine 13 Spiele als Trainer bei Champions-League-Spielen im Vergleich zu Fergusons über 150 Partien. „Intelligenz ist wichtiger als Erfahrung“, dieses Mantra betet just in diesem Moment auch Jürgen Klinsmann bei der Gartenarbeit herunter.

19.48h Für kurze Zeit herrschte Verwirrung, welches Champions-League-Finale heute eigentlich stattfindet: das von 2007, 2008, 2009, 2010, 2011 oder 2012. Anhand der relativen Altersmilde im Auftreten Alex Fergusons konnte aber 2009 als zweifelsfrei richtiges Jahr ermittelt werden. Nächstes Jahr dann wieder Manchester United gegen Chelsea. Oder Arsenal. Oder Arsenal gegen Barcelona.

19.37h Busacca, der schweizer Schiedsrichter der Partie, hat seinen Fluchtplan schon genau ausgeklügelt. Spätestens nach dem 5. verweigerten Strafstoß wird dieser wohl auch zum Einsatz kommen müssen. Auf Knopfdruck in der Sicherheitszentrale kann seine Emailadresse geändert werden, zudem liegen in der Schiedsrichterkabine anklebbare Bärte und Kotletten bereit.

19.27h Warum man bei dieser inzwischen doch enormen Auswahl an reinen Fußballstadien immer wieder sogar bei einem Finale Stadien mit Laufbahn auswählt, bleibt unerklärlich. Man hat doch sowieso nur noch 2 statt früher 3 Endspielen pro Saison. Muss man jetzt in Frankfurt z. B. noch ein halbes Leben lang auf ein Endspiel warten, während wir die Laufbahn in Rom beglotzen dürfen?

19.12h Die ersten Messerattacken in der Nacht zuvor liegen schon hinter uns. „Stab-City“ war da als Bezeichnung für Rom nicht völlig verkehrt. Eins der Opfer war ein US-Amerikaner, welchen die Täter irrtümlich für einen Manchester-Fan hielten. Sagten sie zumindest. Erstens schützt US-Amerikaner-Sein nicht davor, Manchester-Fan zu sein und zweitens ist es doch ohnehin eher irrelevant, wenn man schon beschlossen hat, mit einem Messer aus dem Haus zu gehen in der Absicht, es auch zu benutzen.

Heute Abend wird hier live aus dem Olympiastadion in Rom vom Champions-League-Finale geschrieben. Wenn die Zeit reicht, gibt es im Laufe des Tages auch noch ein paar Vorinformationen. Ansonsten ab ca. 20h live und koloriert, hier bei mir. Bis dann!

29 Kommentare

  1. Koloriert?

  2. Ja, mit vielen bunten Worten, wie man es in Italien kennt und liebt.

  3. Fehlt nur die Lautstärke…

  4. Hier mal (m)ein Twtpoll zum Spiel:
    Heute Abend quetsche ich meine Däumchen für … http://twtpoll.com/r/l2ss7b

  5. Also die Vorberichterstattung habe ich schon entnervt stumm geschaltet. Insofern weiß ich jetzt nicht wie Ottmar Hitzfeld das c spricht. Ich vermute aber, er hat die gleichen Sätze auch im letzten Jahr gesagt, oder?

  6. War die Eröffnungsfeier nicht nur eine CD?

  7. Was war denn das für ein Klatschen auf den Unterarm bei Eto‘o beim Jubeln? Üben für die nächste Wachstumshormonspritze?

  8. Na, jetzt weiß ich, was mit Fluch gemeint war. Datenbank down.

    Es steht übrigens 1:0 für Barcelona. Hüstel, hüstel.

  9. Wie schon gesagt: ich habe stumm geschaltet.

  10. Wie schon gesagt: ich habe stumm geschaltet. Es ist übrigens ein Tor gefallen.

  11. Datenbank down? Das fühlt sich ja fast an wie Béla Réthy2.0!

  12. Also, tut mir leid. Konnte ja keiner ahnen, dass dieser Beitrag irgendwo bei Wikio oder so auf Platz 1 landet und jetzt Millionen von kleinen Mädchen, die Cristiano Ronaldo lieben und gerne live gebloggt von ihm lesen würden, hier den Betrieb lahm legen.

  13. BITTE MEHR VON CRISTIANO RONALDO !!!11111

  14. Da die sich jetzt ja alters- und spielstandbedingt langsam in den Schlaf Weinen müssen, bin ich mal Sternzeichen Optimist, dass es hier noch hinhauen wird. Mucha suerte, Trainer!

  15. Was war das eigentlich für ne Geste von Eto‘o nach dem To‘or?

    Fuentes-Kunde‘e?

  16. oooooch! grad frisch zöpfe geflochten und den bravo-starschnitt hingehängt – und nun läse ich gerne live gebloggt von cristiano ronaldo.

  17. Also was die Ausrede von allink angeht: Sicher kann ein nicht-optimiertes WP ziemlich viele Ressourcen fressen. Da ließe sich bestimmt etwas machen.

    Aber wenn du unter 10.000 Zugriffen auf eine Übertragungslänge bleibst, dann sollte der Server von denen das schon packen. Alles andere wäre ein Kündigungsgrund. In meinen Augen…

  18. Das psychologische Momentum.

    Ein wirklicher wahrer Clash of civilizations! Barca – nach diesem Spiel – verdient CL-Sieger. Barca hat die Luft bei ManUtd genau so raus gelassen wie Chelsea bei Barca. Nur mit gerechterem Ausgang.
    ManUtd seltsam verunsichert. Bei dieser Gewinner-Mannschaft sehr überraschend.
    ManUtd hatte nach dem völlig überraschenden 1:0 echt die Hosen voll. Der Glaube war weg. Die Carricks, Parks, O’Sheas, Evras haben es nicht gebracht. Nur Ronaldo hatte Eier.
    Barca hat nach der Führung gemerkt, dass es sein Spiel durchsetzten kann. Dann hat die stärkere Ausprägung einer Philosophie gewonnen. Aber erst mit der Führung kam die Überzeugung zum Sieg wieder.
    Der Fußball findet nicht im Konjunktiv statt. Ok., ok.! Aber hätte ManUtd das erste Tor geschossen, wäre dies ein klarer Sieg für das Insel-Team geworden. Dann hätte Barca, und nicht ManUtd, den Flattermann gekriegt.
    Noch mal x-¤: Die Tagesform hat das Finale entschieden! Oder: Endspiele werden im Kopf gewonnen und nicht mit den Füßen.
    Ein tolles Endspiel – im psychologischen Sinn.

  19. @ Stefan: Das nennt man Frankfurter Applaus.

  20. „„Intelligenz ist wichtiger als Erfahrung“, dieses Mantra betet just in diesem Moment auch Jürgen Klinsmann bei der Gartenarbeit herunter.“

    made my day

  21. cottbus in der zweiten liga. jetzt habt ihr das erreicht was ihr wolltet mit eurem antiostdeutschen schmiererein.

  22. Rückspiel fällt aus?

  23. Fragen wir Didi Hamann, der ja damals allen Medienberichten zufolge den entscheidenden Unterschied ausmachte, im CL-Finale. Niemand weiß zwar nichts Genaues nicht, aber an Cottbus‘ Stelle würde ich doch jetzt versuchen, zumindest für dieses eine Spiel Hamann einzukaufen.

  24. Lieber Didi Hallervorden, dann können wahlweise alle Fans des dann feststehenden Zweitligisten nach dem Spiel schniff-schniff-dischneuf, schnideldi deuf-deuf-deuf machen:
    http://www.youtube.com/watch?v=9sjTQDfXz7Q

  25. Ostdeutschland ist heute Polen und Russland.

  26. @fred: Oh, die Terminologie kannte ich noch nicht. Aber meine Frage galt ja auch mehr der Infusion, auf die er damit hinwies.