Zum Inhalt springen

Schlagwort: Spielplan

Alles zum neuen Spielplan

Der neue Spielplan der Bundesliga für die Saison 2019/20 ist veröffentlicht worden. Natürlich gibt es viele Meinungen dazu, vor allem von den Fans, was ihnen gefällt und was nicht, aber auch von Offiziellen der Vereine. Diesmal ungewöhnlich: Sehr deutlich kritisierte Michael Zorc vom BVB die Ansetzungen, die seinen Club seiner Meinung nach ein wenig benachteiligten. Ebenfalls selbstverständlich, dass der Meister der vergangenen Saison das Eröffnungsspiel am Freitag des ersten kommenden Spielwochenendes bestreitet. Und das ist, wie noch stets in den letzten sieben Jahren, bekanntlich der FC Bayern München. Sein Auftaktgegner beim Heimspiel und damit dem ersten von wie immer 306 Partien der kommenden Bundesliga-Runde bestreitet der amtierende Meister in seiner Allianz-Arena in Fröttmaning gegen Hertha BSC.

FC Bayern eröffnet die Saison zu Hause

Die Bayern werden allgemein diesmal als nicht so stark eingeschätzt wie in den meisten letzten Jahren zu vor. Deshalb lohnt sich in diesem Fall auch eine Wette auf den Gesamtsieger der Bundesliga, sprich: den kommenden Deutschen Meister, besonders. Gleich mehrere Kandidaten dürften realistische Chancen haben, am Ende der Saison die Meisterschale in Empfang zu nehmen. Und darum gilt gerade für Novizen bei Sportwetten, dass sie jetzt zuschlagen sollten, und sich bei einem der vielen Wettanbieter einen Willkommensbonus zu sichern. Diesen gewähren im Prinzip alle Wettanbieter am Markt allen Neukunden in unterschiedlicher Höhe. Wie das genau abläuft, erklärt diese Webseite in allen Details. Dann einfach auf den kommenden Deutschen Meister tippen und zusätzlich den Willkommensbonus einstreichen.

Hier nun also der komplette erste Spieltag der kommenden Saison im Überblick:

FC Bayern München - Hertha BSC
Borussia Dortmund - FC Augsburg
Bayer Leverkusen - SC Paderborn 07
Borussia Mönchengladbach - FC Schalke 04
VfL Wolfsburg - 1. FC Köln
Eintracht Frankfurt - TSG Hoffenheim
Werder Bremen - Fortuna Düsseldorf
SC Freiburg - FSV Mainz 05
1. FC Union Berlin - Rasenballsport Leipzig

Damit hat der erste Spieltag auch direkt einen echten Kracher zu bieten, nämlich den (nicht nur West-) Klassiker zwischen Borussia Mönchengladbach und dem FC Schalke 04. Angesichts des Verlaufs der letzten Saison droht den Schalkern damit schon wieder sofort ein Fehlstart, denn die Borussia aus Mönchengladbach ist trotz aller Abgänge zumindest auf dem Papier deutlich stärker einzustufen als die Knappen. Doch wie man weiß, beginnen alle Partien immer beim Stand von 0:0 und auch vor jeder neuen Saison werden die Karten komplett neu gemischt, zumindest, was das Momentum und die psychische Komponente innerhalb einer Mannschaft betrifft.

Aufsteiger im direkten Duell und mit Ost-Derby

Immer interessant auch, gegen wen die Aufsteiger in ihre Saison in der nun höheren Spielklasse bestreiten dürfen bzw. müssen. Ganz besonders interessant natürlich für jenen Club, der zum ersten Mal in der Bundesliga aktiv wird, den 1. FC Union Berlin. Ihm haben die Gestalter des Spielplans das einzig mögliche Ostderby der Bundesliga zugeteilt, die Eisernen treten in ihrem ersten Bundesligaspiel überhaupt gegen Leipzig an, immerhin in einem Heimspiel.

Der SC Paderborn reist zum 1. FC Köln und damit treffen sich gleich zwei Aufsteiger im direkten Duell gegeneinander. Feels like immer noch 2. Bundesliga, aber wenigstens ist die Distanz nicht allzu weit, sodass wohl viele Fans des SC Paderborn ihren Club an den Rhein begleiten werden.

Zum Abschluss noch ein Klassiker

Ebenso spannend ist natürlich die Konstellation am 34. und damit letzten Spieltag in der Bundesliga. Da ergibt sich für die Saison 2019/20 die folgende Ansetzung der jeweils neun Paarungen an einem Spieltag:

Borussia Dortmund - TSG Hoffenheim
Bayer Leverkusen - FSV Mainz 05
Borussia Mönchengladbach - Hertha BSC
VfL Wolfsburg - FC Bayern München
Eintracht Frankfurt - SC Paderborn 07
Werder Bremen - 1. FC Köln
SC Freiburg - FC Schalke 04
FC Augsburg - Rasenballsport Leipzig
1. FC Union Berlin - Fortuna Düsseldorf

Einen Klassiker hält auch dieser Spieltag also bereit: Werder Bremen gegen den 1. FC Köln. Beide werden aber wohl nicht ins Titelrennen eingreifen können.

Die Meisterschale könnte am letzten Spieltag womöglich eher in Dortmund übergeben werden, in Wolfsburg – oder vielleicht ja auch in Augsburg oder in Mönchengladbach. Der Titelfavorit bleiben natürlich die Bayern, doch immer noch im Umbruch befindlich, weiß man nicht, wie sie sich in der kommenden Saison präsentieren werden, zumal der BVB enorm aufgerüstet hat und in Lucien Favre zweifelsohne über den taktisch fähigeren Trainer verfügt. Einen guten Trainer hat aber auch Leipzig in der neuen Saison, nämlich Julian Nagelsmann, der von Hoffenheim zum anderen überaus populären Club der Bundesliga gewechselt ist. In jedem Fall dürfte die kommende Saison spannender werden als die allermeisten in den letzten Jahren, als die Bayern häufig schon weit vor dem letzten Spieltag als Meister feststanden.

Eins bleibt, wie es immer war

Was diesem Spielplan und allen bisherigen und zukünftigen der Bundesliga allerdings ohnehin innewohnt, ist, dass jedes Team zweimal gegen jedes andere spielt – einmal beim Gegner und einmal im eigenen Stadion. Nur die Reihenfolge (und die Auf- und Absteiger der Bundesliga) ändert sich von Jahr zu Jahr. Während an einem Spieltag zudem immer mehr verschiedene Anstoßzeiten genutzt werden, ist das angenehme der letzten beiden Spieltage, dass dann alle neun Partien zeitgleich stattfinden. Am Samstag um 15.30 Uhr, wie es zu Opas Zeiten noch an jedem Spieltag Usus war.

Kommentare geschlossen

Zum Spielplan des Confed-Cup 2017 in Russland

Auch der Confed-Cup 2017 wird so wie die WM 2018 in Russland stattfinden. An Stadien werden vier genutzt werden, die hier kurz aufgelistet werden.

  • Sankt Petersburg Gazprom-Arena
  • Moskau Olympiastadion Luschniki
  • Kasan Kasan-Arena
  • Sotschi Olympiastadion Sotschi

Folgende Verbände sind bereits qualifiziert:

  • Russland als Ausrichter
  • Deutschland als Weltmeister
  • Australien als Asienmeister
  • Chile als Südamerikameister
  • Mexiko als Nord- und Mittelamerikameister
  • Neuseeland als Ozeanienmeister

Dazu kommen entweder Frankreich oder Portugal als Europameister und der Sieger der Afrikameisterschaft zu Beginn des Jahres 2017.

Die Termine stehen auch bereits fest:

Gruppe A

17. Juni 2017, 17h, Sankt Petersburg Russland - A2
18. Juni 2017, Kasan A3 - A4
21. Juni 2017, Moskau Russland - A3
21. Juni 2017, Sotschi A4 - A2
24. Juni 2017, Kasan A4 - Russland
24. Juni 2017, Sankt Petersburg A2 - A3

Gruppe B

18. Juni 2017, Moskau B1 - B2
19. Juni 2017, Sotschi B3 - B4
22. Juni 2017, Sankt Petersburg B1 - B3
22. Juni 2017, Kasan B4 - B2
25. Juni 2017, Sotschi B4 - B1
25. Juni 2017, Moskau B2 - B3

Halbfinale

28. Juni 2017, 20h, Moskau 1. Gruppe A - 2. Gruppe B
29. Juni 2017, 20h, Sotschi 1. Gruppe B - 2. Gruppe A

Spiel um Platz 3

2. Juli 2017, 14h Kasan - - -

Finale

2. Juli 2017, 20h, Sankt Petersburg - - -
Kommentare geschlossen

Xequerê statt Vuvuzela — der Spielplan des Confed-Cup 2013

Der Confed-Cup 2013 findet in sechs verschiedenen Stadien Brasiliens stattt. Beginn des Turniers wird am 15. Juni 2013 sein, es endet am 30. Juni 2013 mit dem Finale im renovierten Maracana.

Der Afrikameister 2013 wird den noch offenen Platz in Gruppe B einnehmen. Ausgelost wurde der Spielplan des Confed-Cups 2013 in Sao Paulo. Es sind für die Teilnahme qualifiziert die amtierenden Meister der sechs Konföderationen der FIFA sowie der Gastgeber und der amtierende Weltmeister. Da der Weltmeister immer zwangsläufig aus einer der sechs Konföderationen stammen muss, ist immer der jeweils unterlegene Finalist des Kontinentalturniers jener Konföderation ebenfalls qualifiziert, in diesem Fall Italien als das gegen Spanien unterlegene Team bei der Europameisterschaft 2012.

Hier also der komplette Spielplan des Confed-Cups 2013 in Brasilien, diesmal nicht zum Ausdrucken, sondern nur zum Anschauen.

Gruppe A
15. Juni, 16h, Brasília
Brasilien – Japan 3:0
16. Juni, 16h, Rio de Janeiro
Mexiko – Italien 1:2
19. Juni, 16h, Fortaleza
Brasilien – Mexiko 2:0
19. Juni, 19h, Recife
Italien – Japan 4:3
22. Juni, 16h, Belo Horizonte
Japan – Mexiko 1:2
22. Juni, 16h, Salvador da Bahia
Italien – Brasilien 2:4

Gruppe B
16. Juni, 19h, Recife
Spanien – Uruguay 2:1
17. Juni, 16h, Belo Horizonte
Tahiti – Nigeria 1:6
20. Juni, 16h, Rio de Janeiro
Spanien – Tahiti 10:0
20. Juni, 19h, Salvador da Bahia
Nigeria – Uruguay 1:2
23. Juni, 16h, Fortaleza
Nigeria – Spanien 0:3
23. Juni, 16h, Recife
Uruguay – Tahiti 8:0

Halbfinale
26. Juni, 16h, Belo Horizonte
Brasilien – Uruguay 2:1
27. Juni, 16h, Fortaleza
Spanien — Italien 7:6 n. E.

Spiel um Platz 3
30. Juni, 13h, Salvador da Bahia
Uruguay – Italien 4:5 n. E.

Finale
30. Juni, 19h, Rio de Janeiro
Brasilien – Spanien 3:0

Der Sieger des Confed-Cups ist übrigens Sieger des Confed-Cups. Mehr passiert nicht und er ist auch nicht für die nächste Ausgabe des selben Turniers qualifiziert.

Kommentare geschlossen

EM-Krokant: Selbst kommentieren, analog bloggen und hungrige Orakel

Es ist eine unlieb gewonnenen Plage: Die Qualität der Kommentatoren. Kann man zwar schön drüber bloggen, nervt aber beim Fußballschauen enorm. Die alten Stimmen, die die immer gleichen Platitüden absondern. Wer endlich andere Platitüden hören will, kann das jetzt bei marcel-ist-reif.de tun, wo jedermann ein Spiel kommentieren kann. Passend zur EM gerade gestartet, ist wohl auch die Frage der Synchronität von Ton und Bild gelöst worden, allerdings ist das die Selbstauskunft der Betreiber.

Vielleicht einfach jetzt gleich beim Hingucker Spanien — Italien ausprobieren. Oder später bei Irland — Kroatien: marcel-ist-reif.de.

Der Schalkefan hatte gleich zwei tolle Ideen, zum einen hat er den kleinsten EM-Spielplan aller Planeten, zum anderen lässt er seine Leser „analog bloggen“ (nur ein Beispiellink), indem diese Spielberichtsbogen ausfüllen und ihm zusenden. Sehr schicke Idee — und sehr nette Spielberichte kommen dabei auch heraus.

Ja, Satire und Fußball, heikles Thema, kann man machen, muss man aber aufpassen. So wie Django Asül zum Beispiel hinten im Kicker. Geht dann eigentlich immer schief, ist weder hintersinnig noch amüsant. (Ähnlich lustig ist es, eine Rubrik statt EM-Splitter „EM-Krokant“ zu nennen.)

Man kann es aber auch machen wie das Schandmännchen, das sich auch immer mal wieder mit Fußball befasst. Dort gelingt es immer öfter. Heute als Thema: Das einzig wahre, mit gesundem Hunger ausgestattete tierische Orakel zur EM. Guten Appetit.

1 Kommentar

Zweite Plätze, die Freude bereiten

Ob’s eine Freude ist oder eine Pein, Zweiter zu werden, hängt immer von den Erwartungen im Vorfeld ab. Da wir in diesem Fall nichts davon wussten, dass es eine derartige Wertung geben würde, hatten wir auch keine Erwartungen. Und aus dem Nichts heraus einen zweiten Platz zu belegen, macht natürlich außerordentlich Spaß.

Das Magazin juiced hat die besten pdf-Spielpläne zur EM zusammengestellt und wir, Fortuna München und meine Wenigkeit, liefen dabei auf dem zweiten Platz ein. Wie süß so ein Erfolg doch schmecken kann.

Die dort vergebenen Attribute zu unserem EM-Spielplan: Tintensparend und übersichtlich, trotzdem in einem gewissen Schick — das finden wir selbst auch.

Also hier gleich noch mal zum Download des EM-Spielplans zum Ausdrucken. Wird Zeit, schon mal über die eigenen Tipps nachzudenken, auch wenn die endgültigen Kader noch gar nicht feststehen.

(PS: Wer Spielpläne lieber online nutzt, schaut beim Königsblog nach dessen EM 2012-Google-Kalender.)

2 Kommentare

EM-Spielplan 2012 zum Ausdrucken

Die Euro 2012 steht schon fast vor der Tür, was man vielleicht nicht so merkt, weil die Bundesliga und die Champions League noch so viel Aufmerksamkeit in Anspruch nehmen.

Doch in weniger als 10 Wochen geht es los, in den vier Vorrundengruppen, Gruppe A und B in Polen, Gruppe C und D in der Ukraine. Man sollte sich so langsam seine Tipps zurecht legen. Dabei hilft dieser Spielplan, den das famose „Fortuna München – Visuelle Kommunikation“ in Kooperation mit dieser Seite hier zusammengebaut hat. Einfach ausdrucken, eintragen, was man selber an Ergebnissen hofft oder erwartet, an die Wand hängen und fertig.

Oder auch umgekehrt: Erst an die Wand hängen, und dann selbst eintragen. Man darf sogar eintragen, was man nicht an Ergebnissen wünscht und kann dann hoffen, dass die eigenen Tipps nicht eintreten. Man darf ihn sogar ausdrucken und dann nur die echten Ergebnisse eintragen, gar keine Tipps.

Die Liste der bisherigen Europameister ist auch dabei und insgesamt ist der Spielplan so, wie ich selbst ihn mag: Übersichtlich, ohne Schnörkel und trotzdem mit dem gewissen Etwas. Viel Spaß damit.

Zum Download des EM-Spielplans 2012.

12 Kommentare

WM-Spielplan 2014 zum Ausdrucken und Eintragen — mit der Extraportion Samba-Geschmack

Sobald der Spielplan für die WM 2014 feststeht, wird er hier veröffentlicht, so dass sich jeder diesen dann natürlich wunderbar gestalteten WM-Spielplan ausdrucken und die Ergebnisse selbst eintragen kann. Ein großer Spaß bei Jung und Alt, immer noch, wie eh und je.

Eröffnet wird das Turnier in jedem Fall am 12. Juni 2014 in Sao Paulo mit einer Partie unter Beteiligung des Gastgebers Brasilien, das Finale und somit das Ende der Weltmeisterschaft wird am 13. Juli 2014 in Rio de Janeiro im renovierten Maracana-Stadion über die Bühne gehen.

Die Termine stehen fest, die Austragungsorte ebenfalls, die Uhrzeiten werden nachgereicht.

Vorrunde Gruppe A-H

Do, 12. Juni 2014, 22h Sao Paulo Brasilien - Kroatien
Fr, 13. Juni 2014, 18h Natal Mexiko - Kamerun
Fr, 13. Juni 2014, 21h Salvador Spanien - Niederlande
Fr, 13. Juni 2014, 0h Cuiaba Chile - Australien
Sa, 14. Juni 2014, 18h Belo Horizonte Kolumbien - Griechenland
Sa, 14. Juni 2014, 21h Fortaleza Uruguay - Costa Rica
Sa, 14. Juni 2014, 0h Manaus England - Italien
Sa, 14. Juni 2014, 3h Recife Elfenbeinküste - Japan
So, 15. Juni 2014, 18h Brasilia Schweiz - Ekuador
So, 15. Juni 2014, 21h Porto Alegre Frankreich - Honduras
So, 15. Juni 2014, 0h Rio de Janeiro Argentinien - Bosnien
Mo, 16. Juni 2014, 18h Salvador Deutschland - Portugal
Mo, 16. Juni 2014, 21h Curitiba Iran - Nigeria
Mo, 16. Juni 2014, 0h Natal Ghana - USA
Di, 17. Juni 2014, 18h Belo Horizonte Belgien - Algerien
Di, 17. Juni 2014, 21h Fortaleza Brasilien - Mexiko
Di, 17. Juni 2014, 0h Cuiaba Russland - Südkorea
Mi, 18. Juni 2014, 18h Porto Alegre Niederlande - Australien
Mi, 18. Juni 2014, 21h Manaus Kroatien - Kamerun
Mi, 18. Juni 2014, 0h Rio de Janeiro Spanien - Chile
Do, 19. Juni 2014, 18h Brasilia Kolumbien - Elfenbeinküste
Do, 19. Juni 2014, 21h Sao Paulo Uruguay - England
Do, 19. Juni 2014, 0h Natal Japan - Griechenland
Fr, 20. Juni 2014, 18h Recife Italien - Costa Rica
Fr, 20. Juni 2014, 21h Salvador Schweiz - Frankreich
Fr, 20. Juni 2014, 0h Curitiba Honduras - Ecuador
Sa, 21. Juni 2014, 18h Belo Horizonte Argentinien - Iran
Sa, 21. Juni 2014, 21h Fortaleza Deutschland - Ghana
Sa, 21. Juni 2014, 0h Cuiaba Nigeria - Bosnien
So, 22. Juni 2014, 18h Porto Alegre Südkorea - Algerien
So, 22. Juni 2014, 21h Manaus USA - Portugal
So, 22. Juni 2014, 0h Rio de Janeiro Belgien - Russland
Mo, 23. Juni 2014, 18h Curitiba Spanien - Australien
Mo, 23. Juni 2014, 18h Sao Paulo Niederlande - Chile
Mo, 23. Juni 2014, 22h Brasilia Brasilien - Kamerun
Mo, 23. Juni 2014, 22h Recife Kroatien - Mexiko
Di, 24. Juni 2014, 18h Natal Uruguay - Italien
Di, 24. Juni 2014, 18h Belo Horizonte Costa Rica - England
Di, 24. Juni 2014, 22h Cuiaba Japan - Kolumbien
Di, 24. Juni 2014, 22h Fortaleza Griechenland - Elfenbeinküste
Mi, 25. Juni 2014, 18h Salvador Bosnien - Iran
Mi, 25. Juni 2014, 18h Porto Alegre Nigeria - Argentinien
Mi, 25. Juni 2014, 22h Manaus Honduras - Schweiz
Mi, 25. Juni 2014, 22h Rio de Janeiro Ecuador - Frankreich
Do, 26. Juni 2014, 18h Brasilia Portugal - Ghana
Do, 26. Juni 2014, 18h Recife Deutschland - USA
Do, 26. Juni 2014, 22h Curitiba Algerien - Russland
Do, 26. Juni 2014, 22h Sao Paulo Belgien - Südkorea

Achtelfinale

Sa, 28. Juni 2014, 18h Belo Horizonte Brasilien - Chile
Sa, 28. Juni 2014, 22h Rio de Janeiro Kolumbien - Uruguay
So, 29. Juni 2014, 18h Fortaleza Mexiko - Niederlande
So, 29. Juni 2014, 22h Recife Costa Rica - Griechenland
Mo, 30. Juni 2014, 18h Brasilia Frankreich - Nigeria
Mo, 30. Juni 2014, 22h Porto Alegre Deutschland - Algerien
Di, 1. Juli 2014, 18h Sao Paulo Argentinien - Schweiz
Di, 1. Juli 2014, 22h Salvador Belgien - USA

Viertelfinale

Fr, 4. Juli 2014, 18h Rio de Janeiro Sieger Brasilia - Sieger Porto Alegre
Fr, 4. Juli 2014, 22h Fortaleza Brasilien - Kolumbien
Sa, 5. Juli 2014, 18h Brasilia Sieger Sao Paulo - Sieger Salvador
Sa, 5. Juli 2014, 22h Salvador Niederlande - Sieger Recife

Halbfinale

Di, 8. Juli 2014, 22h Belo Horizonte Sieger Fortaleza - Sieger Rio de Janeiro
Mi, 9. Juli 2014, 22h Rio de Janeiro Sieger Salvador - Sieger Brasilia

Spiel um Platz 3

Sa, 12. Juli 2014, 22h Brasilia Verlierer HF1 - Verlierer HF2

Finale

So, 13. Juli 2014, 21h Rio de Janeiro Sieger HF1 - Sieger HF2
Kommentare geschlossen

Aufruf zu mehr Aufruhr

Hören Sie das?

Nein?

Sie hören keine Druckgas-Fanfaren von Weitem, das Gemurmel tausender Menschen, die sich auf den Anpfiff vorbereiten, keine „Olé, Olé“-Gesänge, keinen Capo und keinen Da, nicht die massenweise brutzelnden Bratwürste und die Audiowerbung des lokalen Autohändlers?

Nicht?

Das könnte daran liegen, dass Sie all das schon gestern gehört haben. Und am Freitag. Heute ist Sonntag, und er ist erst- und zweitligafrei.

Stille.

Wohltuende Ruhe, keine Hetze, keine Hast und vor allem das angenehme Gefühl, nichts verpassen zu können, wenn man sich anderen Dingen widmet.

Wie zum Beispiel jetzt gleich dem Zuschauen bei einem Amateurspiel. Man kann ganz in Ruhe sowohl physisch als auch mit dem — sofern an einem Sonntag überhaupt aktiviert — Verstand einfach an Ort und Stelle verweilen, wie es mit größerer Wahrscheinlichkeit auch die beteiligten Spieler nach der Partie tun werden. Niemand wird nach Abpfiff zum Auto hetzen, auf dass er rechtzeitig zu irgendeinem anderen Anpfiff in seinen eigenen vier Wänden weilt, niemand muss auf den Abend oder in Zweitligafällen sogar bis Montag Abend warten, bis er das endgültige Bild der Tabelle nach diesem Spieltag kennen wird und um dem ganzen die Krone der befreiten Empfindungen aufzusetzen: Die Spieler müssen während ihrer eigenen Partie nicht mit einem halben Ohr am Radio/Smartphone bzw. an den Äußerungen der Tribünen-Be-Sitzer hängen, um zu erfahren, wie es bei ihrem Lieblingsklub steht.

Ein Sonntag, wie er früher immer war.

Deshalb folgern wir: Der eine oder andere sollte sich gerne öfter mal zu dem einen oder anderen Aufruhr hinreißen lassen, nicht zu vergessen dabei: Diesen natürlich vorher auch ankündigen. Danke, bitte.

3 Kommentare

WM-Spielplan 2011 zum Ausdrucken und Eintragen

Der WM-Spielplan der Frauen-Weltmeisterschaft 2011 in Deutschland steht schon länger fest, natürlich bestreitet Ausrichter Deutschland das Eröffnungsspiel, und dies sogar im für Frauenfußball-Verhältnisse riesigen Olympiastadion in Berlin. Abgeschlossen wird das WM-Turnier 2011, welches erst die 6. Frauenfußballweltmeisterschaft überhaupt ist, in der Commerzbank-Arena in Frankfurt, dort findet das Finale statt, wie es der Spielplan vorsieht.

Alle Spiele der einzelnen Gruppe und KO-Runden im Einzelnen:

Gruppe A

Sonntag, 26. Juni 2011, 15.00h, Nigeria — Frankreich, Rhein-Neckar-Arena, Sinsheim
Sonntag, 26. Juni 2011, 18.00h, Deutschland — Kanada, Olympiastadion Berlin

Donnerstag, 30. Juni 2011, 18.00h, Kanada — Frankreich, Ruhrstadion, Bochum
Donnerstag, 30. Juni 2011, 20.45h, Deutschland — Nigeria, Commerzbank-Arena, Frankfurt

Dienstag, 5. Juli 2011, 20.45h, Frankreich — Deutschland, Stadion im Borussia-Park, Mönchengladbach
Dienstag, 5. Juli 2011, 20.45h, Kanada — Nigeria, Rudolf-Harbig-Stadion, Dresden

Gruppe B

Montag, 27. Juni 2011, 15.00h, Japan — Neuseeland, Arena im Allerpark, Wolfsburg
Montag, 27. Juni 2011, 18.00h, Mexiko — England, Ruhrstadion, Bochum

Freitag, 1. Juli 2011, 15.00h, Japan — Mexiko, BayArena, Leverkusen
Freitag, 1. Juli 2011, 18.15h, Neuseeland — England, Rudolf-Harbig-Stadion, Dresden

Dienstag, 5. Juli 2011, 18.15h, Neuseeland — Mexiko, Rhein-Neckar-Arena, Sinsheim
Dienstag, 5. Juli 2011, 18.15h, England — Japan, Impuls-Arena, Augsburg

Gruppe C

Dienstag, 28. Juni 2011, 15.00h, Kolumbien — Schweden, BayArena, Leverkusen
Dienstag, 28. Juni 2011, 18.15h, USA — Nordkorea, Rudolf-Harbig-Stadion, Dresden

Samstag, 2. Juli 2011, 14.00h, Nordkorea — Schweden, Impuls-Arena, Augsburg
Samstag, 2. Juli 2011, 18.00h, USA — Kolumbien, Rhein-Neckar-Arena, Sinsheim

Mittwoch, 6. Juli 2011, 20.45h, Nordkorea — Kolumbien, Arena im Allerpark, Wolfsburg
Mittwoch, 6. Juli 2011, 20.45h, Schweden — USA, Ruhstadion, Bochum

Gruppe D

Mittwoch, 29. Juni 2011, 18.15h, Brasilien — Australien, Stadion im Borussia-Park, Mönchengladbach
Mittwoch, 29. Juni 2011, 15.00h, Norwegen — Äquatorial-Guinea, Impuls-Arena, Augsburg

Sonntag, 3. Juli 2011, 14.00h, Australien — Äquatorial-Guinea, Ruhrstadion, Bochum
Sonntag, 3. Juli 2011, 18.15h, Brasilien — Norwegen, Arena im Allerpark, Augsburg

Mittwoch, 6. Juli 2011, 18.00h, Äquatorial-Guinea — Brasilien, Commerzbank-Arena, Frankfurt
Mittwoch, 6. Juli 2011, 18.00h, Australien — Norwegen, BayArena, Leverkusen

Viertelfinale

Samstag, 9. Juli 2011, 18.00h, 1. Gruppe B – 2. Gruppe A, BayArena, Leverkusen
Samstag, 9. Juli 2011, 20.45h, 1. Gruppe A – 2. Gruppe B, Arena im Allerpark, Wolfsburg

Sonntag, 10. Juli 2011, 13.00h, 1. Gruppe C – 2. Gruppe D, Impuls-Arena, Augsburg
Sonntag, 10. Juli 2011, 17.30h, 1. Gruppe D – 2. Gruppe C, Rudolf-Harbig-Stadion, Dresden

Halbfinale

Mittwoch, 13. Juli 2011, 18.00h, Sieger Wolfsburg – Sieger Augsburg, Stadion im Borussia-Park, Mönchengladbach
Mittwoch, 13. Juli 2011, 20.45h, Sieger Leverkusen – Sieger Dresden, Commerzbank-Arena, Frankfurt

Spiel um Platz 3

Samstag, 16. Juli 2011, 17.30h, Rhein-Neckar-Arena, Sinsheim

Finale

Sonntag, 17. Juli 2011, 20.45h, Commerzbank-Arena, Frankfurt

Die Version des Spielplans der WM 2011 zum Ausdrucken und Selber-Eintragen wird erscheinen, sobald die Gruppenauslosung durchgeführt wurde sowie die Anstoßzeiten der einzelnen Partien festgelegt worden sind.

Vermarktung

Sie möchten auf Trainer Baades WM-Plan oder auf dieser Seite werben? Wenden Sie sich bitte an Martin Eckhard bei affiliate-tipps.de.
E-Mail: eckhard@affiliate-tipps.de
Tel.: 0176-63249590

Anzeige

Wer auf die Spiele der Frauen-Fußballweltmeisterschaft setzen möchte, kann dies hier tun. Gerade beid er Frauen-WM sollten sichere Tipps eigentlich kein Problem sein, natürlich muss man dennoch auf die Quoten achten.

Bei www.betsson.com findet man die besten Wettmöglichkeiten und Wettquoten von mehr als 40 verschiedenen Sportarten. Erhalten auch Sie einen tollen Begrüßungsbonus, wenn Sie sich heute anmelden. Besuchen Sie die Seite!

Der WM-Spielplan wird gehostet von Inka Soft. Besten Dank dafür.

Kommentare geschlossen

Zyklen von Alibis

Das Leben, Streben, Wirken und in aller Regel Versagen einer Bundesliga-Mannschaft ist ein hartes.

Erst ist die Mannschaft nicht eingespielt. Sie wird sich sicher im Laufe der Saison noch finden, aber am Anfang kann man natürlich keine Wunderdinge erwarten: Die Neueinkäufe sind Schuld respektive das im Sommer gespielte große Turnier respektive die Freundschaftsspiele in Timbuktu und Santiago de Chile, die nun mal gespielt werden mussten, um die Neueinkäufe erst zu finanzieren. Sie ist nicht eingespielt und hat wirklich verdammt schlechte Karten, obwohl die selben Argumente eigentlich für alle anderen Teams in der Liga auch gelten müssten. Aber trotzdem — wie die fußballerische Intuition hier gerne ohne Stichhalt zu besitzen einwirft.

Es folgt die Phase in der Mitte der Runde. Nun ist das Team zwar eingespielt. Dummerweise sind es die anderen Teams mittlerweile auch. Und natürlich wollte es der Spielplan so, dass man die leichten Gegner am Anfang hatte, als man noch nicht eingespielt war (der Gegner allerdings auch nicht), jetzt hat man nur noch die mittelschweren und schweren Gegner vor der Brust. Die natürlich noch dazu eingespielt sind! Das ist man selbst mittlerweile zwar auch — aber ach, die vielen schweren Gegner in dieser Phase! Wenn man jetzt drüber nachdenkt, hätte man die schweren Gegner vielleicht doch lieber am Anfang gehabt, dann wären sie wenigstens nicht eingespielt gewesen. Auch wenn man das dann selbst ebenfalls nicht gewesen wäre. Der Spielplan ist also Schuld. Mindestens Teilschuld. Möglicherweise ist es auch der Ausfall eines oder zweier Spieler, so als hätte es im Fußball noch nie Ausfälle gegeben und wären Spieler noch nie verletzt gewesen. Da man schließlich das ganze System auf diese zwei Spieler ausgerichtet hatte, kann per se nicht alles so funktionieren, wie es sollte. Eingespielt ja, aber nun fehlt die Kreativität/Durchschlagskraft/Motivation/charakterliche Stärke/Unterstützung/Erfahrung, die diese ein oder zwei Spieler hätten einbringen können. Der Spielplan, die Ausfälle.

Dass das letzte Drittel einer Runde eingeläutet wird, erkennt man daran, dass die Verantwortlichen beginnen, das Argument zu bemühen, dass das Team nun „müde“ sei, weil schließlich schon so viele Spiele absolviert seien. Was selbstredend für die anderen Teams auch gilt, aber wen interessiert schon Logik in diesen Alibis? Natürlich sei man jetzt eingespielt und hätte auch den Ausfall der Kreativen/Erfahrenen ad lib verkraftet und adäquat umgestellt, aber die „Müdigkeit“ bei etwa 1 bis 2 Spielen pro Woche ist für Leistungssportler, die nichts Anderes tun als Fußball zu spielen — und sie tun außer Glücksspielen und Prostituierten Guten Tag zu sagen wirklich nichts Anderes — dennoch eindeutig zu viel. Es bliebe dem Team zwangsläufig nichts übrig, als sich mit letzter Kraft noch in die Winterpause zu retten, aus den letzten paar Partien vielleicht noch einige wenige Pünktchen mitzunehmen. Man dürfe aber nicht zu viel erwarten, bekanntlich sei man (sehr) müde. Um schließlich in der Winterpause die ominösen Akkus, die noch nie ein Mensch im Menschen gesehen hat, wieder aufzuladen.

Dumm nur, dass in der Winterpause neu eingekauft wird — und der Zyklus aufs Neue beginnt.

13 Kommentare

WM-Spielplan 2010 zum Ausdrucken, Aufhängen, Ausfüllen — garantiert immun gegen Hexerei

Schon für die WM 2006 hatten wir hier einen WM-Spielplan im Angebot (kostenlos natürlich) zum Zuschicken lassen, Ausfüllen und am Ende Aufessen, denn nichts ist scheißer als Platz Drei. Damals erfreute sich der schicke WM-Spielplan besonderer Beliebtheit, weil er so besonders war. Der diesjährige WM-Spielplan zur WM 2010 ist allerdings noch besonderer, denn erstmals ist er alleine aus den hiesigen Köpfen entstanden und ist demgemäß völlig einzigartig. Okay, zugegeben, die Ansetzungen für die Termine und auch die Stadien der WM 2010 hat irgendjemand anders erstellt, der Spielplan ist aber nur von uns ganz alleine. Aber, und jetzt kommt das Tolle: für Euch. Sozusagen für jedermann.

Einfach den Spielplan ausdrucken, zusammenkleben, aufhängen und bis zum Beginn der WM in Südafrika alle Details des Spielplan auswendig lernen, ganz automatisch, weil der Spielplan immer in Sichtweite des Rechners hängt. Oder über dem Klo oder in der Küche. Wo genau man sich ihn zu Gemüte führt, kann von hier aus nicht bestimmt werden, was aber bestimmt werden kann, ist dass auch dieser Spielplan mal wieder völlig kostenlos rüberkommt. Ganz im Gegensatz also zur WM in Südafrika, die die dortige Bevölkerung jetzt schon knapp 40 Milliarden Euro an Investitionen gekostet hat. Und das alles nur, um dann hier wiederum einen solchen Spielplan zu erstellen, auszudrucken — und am Ende zu verfluchen, wenn Jürgens Jogis Jungs es mal wieder nicht bis ganz nach oben geschafft haben.

Aber wer weiß, vielleicht kommt alles ganz anders und zweitens noch viel besser als man denkt.

Den Spielplan gibt es in zwei verschiedenen Versionen, einmal komplett in A3 und einmal aus zwei A4-Seiten bestehend, die zusammen ebenfalls eine A3-Version bilden, welche ausgedruckt und zusammengeklebt werden können, sollten, müssten. Hier sie gehen:

Trainer Baades WM-Spielplan 2010 in der kompletten A3-Version

Trainer Baades WM-Spielplan 2010 in der aufgeteilten A4-Version Teil 1
Trainer Baades WM-Spielplan 2010 in der aufgeteilten A4-Version Teil 2

Produziert wurde der WM-Spielplan von www.headfirstgraphics.de, welche auch gleich die Bastelanleitung für die geteilte A3-Version des Spielplans zur WM bereit stellen:

1. Beide Seite einzeln mit den gleichen Druckeinstellungen auf einem DIN-A4-Blatt ausdrucken.
2. Vom linken Blatt (wm-2010-spielplan-1.jpg) den rechten weißen Rand abschneiden.
3. Das zurechtgeschnittene linke Blatt auf das rechte Blatt legen, so dass beide genau ein Bild ergeben.
4. Beide Seiten auf der Rückseite mit Tesafilm verkleben.
5. Ergebnisse von allen Spielen eintragen und der Lieblingsmannschaft die Daumen drücken!

Wenn man sich komplett an die Bastelanleitung hält, dürfte eigentlich nichts mehr schief gehen, weder mit dem Spielplan noch mit dem Team, dem man die Daumen drückt. Denn der Trainer-Baade-WM-Spielplan ist – das als kleines Bonbon oben drauf – immun gegen Hexerei, Schamanismus und Voodoo (allerdings nur, wenn kein Fehler beim Ausdrucken passiert, deshalb Obacht!)!

Viel Spaß bei der WM und tolle Spiele mit Zaubertricks auf dem Platz, aber ohne Hexerei wünschen Trainer Baade und www.headfirstgraphics.de

2 Kommentare

Wie man Kunden verliert

Kunde, etwas Anderes bin ich ja nicht in den Augen jener, die ihr „Premiumprodukt“ verkaufen wollen.

Einen Kunden hat die Bundesliga auf jeden Fall schon mal für ihr Samstagsabendsspiel und für ihr frühes Sonntagnachmittagsspiel verloren.

Tut mir leid, zu diesen Terminen habe ich keine Zeit. Entweder spiele ich selbst oder ich bereite mich darauf vor, mein tatsächlich, obwohl Fußballinteressierter, noch vorhandenes soziales Leben zu genießen.

Um es mit irgendeinem x-beliebigen Lauterer zu sagen:

„Wenn man mich nicht dabei haben will, soll man es mir einfach sagen.“

8 Kommentare

Ein Service von:

Klar, unter einer solchen Glanzleistung würde ich meinen Namen auch nicht erwähnt wissen wollen. Irgendjemand, der bei SPON die tollen Flash-Tabellen für die ersten drei Ligen zimmert, deren Handhabbarkeit bei einem Vergleich mit ihren Vorgängern gar nicht erst antreten sollte, hat nicht nur seinen eigenen Namen unter dem Apparillo vergessen, sondern auch eine leichte Rechenschwäche.

Bei n Mannschaften in einer Liga hat jedes Team wie viele Spiele? Genau:

(n-1)*2

Ganz einfach, oder?

Nicht für SPON, wo man die 20 Mannschaften der 3. Liga beharrlich trotzdem nur 34 Spieltage statt der nötigen 38 austragen lässt.

[photopress:spiegel_online_tabelle_3_liga.jpg,full,centered]

Hauptsache Flash, Hauptsache schöne Farben, Hauptsache unpraktikabel, Hauptsache falsch.

Ein Service von:

8 Kommentare