[Update] Gewinnspiel: Rote Karten für deutsche Nationalspieler

| 53 Kommentare

Jahr Spieler Partie Gegner Karte/Grund Min
1928 Hans
Kalb
Olympia-Viertelfinale Uruguay Meckern 37.
1928 Richard
Hofmann
Olympia-Viertelfinale Uruguay ? 87.
1938 Hans
Pesser
WM-Achtelfinale Schweiz Revanchefoul 96.
1958 Erich
Juskowiak
WM-Halbfinale Schweden Revanchefoul 59.
1968 Günter
Netzer
Freundschaft Chile Rot, ? ?
1968 Dieter
Erler
Freundschaft CSSR Rot, ? ?
1979 Konrad
Weise
EM-Qualifikation N‘lande Rot, ? ?
1986 Thomas
Berthold
WM-Viertelfinale Mexiko Rot, Tätlichkeit 65.
1986 Lothar
Matthäus
Freundschaft Österreich Rot, Meckern 64.
1989 Ronald
Kreer
WM-Qualifikation Österreich Rot, ? ?
1990 Rudi
Völler
WM-Achtelfinale N‘lande Rot, unsportliches Verhalten 22.
1991 Thomas
Berthold
EM-Qualifikation Wales Rot, Tätlichkeit 61.
1992 Ulf
Kirsten
Freundschaft Österreich Rot, grobes Foulspiel 73.
1996 Thomas
Strunz
EM-Vorrunde Italien Gelb-Rot, wiederholtes Foulspiel 60.
1998 Jürgen
Kohler
Freundschaft Brasilien Rot, grobes Foulspiel 35.
1998 Christian
Wörns
WM-Viertelfinale Kroatien Rot, grobes Foulspiel 40.
2001 Sebastian
Deisler
WM-Qualifikation Gr‘land Gelb-Rot, wiederholtes Foulspiel 60.
2001 Carsten
Ramelow
WM-Qualifikation Albanien Rot, Tätlichkeit 37.
2002 Carsten
Ramelow
WM-Vorrunde Kamerun Gelb-Rot, wiederholtes Foulspiel 40.
2002 Christian
Wörns
Freundschaft Bosnien – H. Rot, Unsportlichkeit 49.
2005 Robert
Huth
Freundschaft Nordirland Rot, absichtliches Handspiel 15.
2005 Mike
Hanke
Confed-Cup um Platz 3 Mexiko Rot, grobes Foulspiel 53.
2006 Lukas
Podolski
Freundschaft Georgien Rot, Tätlichkeit 48.
2008 Bastian
Schw’st‘ger
EM-Vorrunde Kroatien Rot, Tätlichkeit 90.
2009 Jérôme
Boateng
WM-Qualifikation Russland Gelb-Rot, wiederholtes Foulspiel 68.
2010 Miroslav
Klose
WM-Vorrunde Serbien Gelb-Rot, Foulspiel 36.
2012 Ron-Robert Zieler Freundschaft Argentinien Rot, Notbremse 30.

So, nach langer Pause: Heute mal wieder etwas aus der allseits beliebten Rubrik: Gewinnspiele ohne Gewinn außer Rum und Ähre. Wichtiger ist bei dieser Angelegenheit neben dem Rum ohnehin, dass Gewinnspiele bei Trainer Baade ohne zu googlen ablaufen sollten, für die Neulinge unter uns. Bei Zuwiderhandlung drohen Strafen nicht unter 2 Jahren Konferenzschauen Premiere/Sky, Tee-Irgendwas oder sonstige Anbieter, ohne je ein einziges Spiel in seiner vollen Länge sehen zu dürfen oder zur Not auch eine Zwangseinweisung in einen dieser Kanäle als Moderator der Halbzeitpausenkonferenz, wobei natürlich sofort lebensgefährliches Austrocknen des gesamten Körpers respektive Hirns droht, wenn man mit den immer selben Floskeln von Stefan Effenberg, Ottmar Hitzfeld oder Peter Alexander Kahn konfrontiert wird. Eine Zuwiderhandlung ist offensichtlich nicht besonders empfehlenswert, und, um es mit Louis van Gaal zu sagen: Die modernen Kommunikationsmittel werden mir schon dabei helfen, eventuelle Zuwiderhandlungen lückenlos zu entdecken.

Nun aber zum eigentlichen Spiel, nur zufällig gerade zum Wochenende beginnend: Dem populären „Gewinnspiel ohne Gewinn“.

Ich muss gar nicht viel Worte machen, die Überschrift erklärt eigentlich schon alles:

Welche deutschen Nationalspieler bekamen je in einem Länderspiel eine Rote Karte (oder einen Platzverweis!), in welchem Spiel, wann, wo, und warum?

Damit das nicht so einfach zu gewinnen ist, müssen natürlich alle gefunden werden, die es je gab.

Ich werfe den obligatorischen Christian Wörns in die Runde, im WM-Viertelfinale 1998 gegen Kroatien, in Lyon, wegen einer vermeintlich vom Schiedsrichter so interpretierten Notbremse. Obwohl es ja eigentlich des unsäglichen, damals schon viel zu alten Loddars Schuld war, mit seinem viel zu kurzen, wurschtigen Pass. Aber der Loddar geht doch immer vom Platz/aus der Verantwortung, wenn es drauf ankommt, das müsste man inzwischen gelernt haben.

Welche Roten Karten/Platzverweise gab es sonst noch für deutsche Nationalspieler?

Schwarmgedächtnis: go!

Damit man es auch sieht, steht die Zwischenbilanz jetzt oben.

53 Kommentare

  1. Den Herrn Juskowiak traf es 1958 in Schweden:
    Am 24.06.1958, Spielort war Göteborg, Gegner Schweden. Revanchefoul an Hamrin, Platzverweis in der 59. Minute.

  2. „wegen einer vermeintlich vom Schiedsrichter so interpretierten Notbremse.“

    Hat der Schiri also nur vermeintlich interpretiert? Ich würde sagen, er musste nichts mehr interpretieren, da so klar war…:)

  3. es zählen auch gelb-rote karten, oder? dann hätte ich herrn Ramelow im letzten vorrundenspiel der wm 2002 gegen kamerun anzubieten. grund: wiederholtes foulspiel, glaube ich. die japanische oder südkoreanische stadt konnte ich mir wahrscheinlich schon damals nicht merken.

  4. 90 dem Rudi sein Völler
    Gegen die Niederländer.
    Achtelfinale in Madrid oder Barcelona, hauptsache Italien

  5. Berthold, WM 1986, als er im Viertelfinale gegen Mexiko mit seiner auffälligen Gipsmanschette zuschlug (und für ein lächerliches Spiel gesperrt wurde, sodass er beim Finale wieder dabei war).

    @Manfred:
    Rieseneinstieg, Juskowiak 1958. Chapeau!

  6. @ heinzkamke: Durch die Vorgabe des Trainers war es ja nicht möglich, Hern Löw zu nennen, EM 2008, Gruppenspiel gegen Österreich, also mußte wer anders rausgekramt werden ;)

  7. Ich werf mal Herrn Hanke in den Raum. Im Spiel um Platz 3 beim Confed-Cup 2005 wegen eines groben Foulspiels (Schlag ins Gesicht). Ich glaube das war in Leipzig. Oder Nürnberg. Herr Hanke wurde für 2 Spiele gesperrt, die dann in die WM-Endrunde 2006 fielen.

  8. Damals, als der Miro K. noch bei einem guten Verein gespielt hat, in einem seiner ersten Länderspiele (ich glaub es war sein zweites), traf er in Unterzahl in Griechenland (also vermutlich Athen). Endstand 2:4. Muss also Ende 2001 gewesen sein.

    War glaube ich ne gelb-rote Karte. Ballack? Deisler? Irgendein Mittelfeldspieler der vorher getroffen hatte.

  9. Der Platzverweis, der die Beziehung zwischen Frau Merkel und Herrn Schweinsteiger noch enger werden ließ: EM 2008, Kroatien.

  10. Aso: die genauen Daten zu Juskowiak habe ich natürlich aus der Wiki, aber da ich das WM-Buch vom ollen Fritz Walter (So war es) in meiner Kindheit und Jugend ca 47 mal gelesen hatte, sind die Basics immer noch eingebrannt.

  11. Poldi wegen Nachtretens Oktober 2006 in einem Freundschaftsspiel gegen gegen Georgien. Ort war erstaunlicherweise Rostock!

  12. Frau Wörns gegen den damals noch guten Davor Suker EM2000(?)…

  13. @Bappsack: Das war das Viertelfinale der WM 98.

    Hmmm…. Völler ‚90, Berthold ‚86 und Wörns ‚98 waren auch die drei, die mir spontan eingefallen wären. Irgendwie brennen sich Platzverweise wohl nich so tief in der für Fußball zuständigen Langzeitgedächtnisschublade ein.

    Ist der Herr Effenberg ‚94 für seinen Stinkefinger vom Platz geflogen?

  14. Frings 2006 wg. Zuschlagens nach dem WM Viertelfinale gegen Argentinien; wars Dortmund?

  15. Frings wurde in Berlin soweit ich mich erinnern kann nicht vom Platz gestellt, sondern anhand eines Fernsehbeweises nachträglich gesperrt.

  16. Ballack im WM Halbfinale 2002 gegen Südkorea, wg. heldenhafter Verhinderung einer Torchance. Ich glaube der Edeltechniker Ramelow hat vorher gepatzt.

  17. Der Kokser ist doch mal gegen ein richtiges Schönspielerteam geflogen. Brasilien oder Holland. Irgendwas in der Richtung.

  18. @ DerKlaus: Ballack sah ‚nur‘ die. 2. Gelbe in dem Spiel.

  19. Was-erlauben-Strunz flog gegen Italien in der Vorrunde der EM 98 irgendwo in England vom Acker. Gefühlt waren wir da aber eh das ganze Spiel in Unterzahl, nur Köpke hielt die Null fest.

  20. Ronald Kreer bei diesem unsäglichen 0:3 in Wien in der WM-Quali November 89.

  21. Rudolf Rainer Rempprecht sah 1913 fett rot beim 2:4 gegen Österreich-Ungarn, nachdem er den Schiedsrichter in der 70. Minute als „alten Demokraten“ verunglimpft hatte.

  22. @Lasse *rofl*

  23. Thomas Berthold sah die rote Karte 1986 im WM- Viertelfinale gegen Mexiko in Mexiko nach einem Revanchefoul, doch die DFB-Elf gewann trotzdem noch im Elfmeterschießen:

    http://www.youtube.com/watch?v=kpkBOTulrDo&feature=related

  24. Glatt rot auch für den österreichischen Kameraden Hans Pesser (Stürmer) bei der WM 1938 in Frankreich im Spiel gegen die Schweiz in der Vorrunde, das 1-1 n.V. endete.
    „Pesser wurde in der Verlängerung nach einem Revanchefoul vom Platz gestellt.“

    http://www.ballesterer.at/index.php?art_id=553

  25. Thomas Berthold sah rot beim Spiel gegen Wales. Es war das zweite Spiel nach Gewinn der Weltmeisterschaft 1990 und direkt das erste, das verloren ging. (Soviel zum Thema „auf Jahre hin unbesiegbare Mannschaft“, wie der in diesem Blog als Dummschwätzer bezeichnete Mann gesagt hatte.)

  26. Christian Wörns nach einer angeblichen Auseinandersetzung mit Brazzo Salihamidzic, der ebenfalls vom Platz flog. Es geschah 2002 in Bosnien, ich glaube es war das erste Spiel nach der WM.

  27. Durfte Robert nicht mal vorzeitig wegen Handspiels seinen Huth nehmen?

  28. Ich weiß nur, dass Sigi Haringer bei der WM 1934 von Reichstrainer Otto Nerz aus dem Kader verbannt wurde, weil er auf einem Bahnsteig eine Apfelsine aß. Ich weiß aber nicht, ob dies auch als Platzverweis zählt.

  29. Hanke war übrigens beim Confed-Cup gegen Mexiko, meine ich. Und ich glaub, der ist damals übern halben Platz gelaufen, um einen umzusensen. Hab ich zumindest noch so im Kopf.

  30. Trainer Baade verschollen… Bitte dringend um Rückmeldung

  31. Lothar Matthäus ist beim 1:4 gegen Österreich ca. 1987 mit Rot geflogen, wegen Tätlichkeit. Thomas Berthold in einem Qualispiel Anfang der Neunziger in Wales wegen Notbremse; ich glaube, Berthold ist der einzige, der 2x vom Platz gestellt wurde in seiner Nationalmannschaftskarriere.

  32. Ramelow & Wörns auch 2x, ich hab nur keinen Schimmer, wann :/

  33. Ramelow und Wörns je 2x ist richtig (wobei der eine Ramelow noch fehlt), Effenberg wurde nur ausgewechselt und antwortete daraufhin, bzw. auf die Reaktionen der deutschen Fans mit der berühmten Geste, während ich mir auch ganz sicher war, dass Matthäus in Wien vom Platz flog. War das evtl. erst nach Spielende oder haben wir mal wieder fehlerhafte Datenquellen? Zu Matthäus‘ Roter Karte ist somit das Mitsuchen auch via anderer Quellen erlaubt.

    Den Apfelsinenmann kann ich leider nicht zählen lassen, allerdings eine höchst bemerkenswerte Anekdote, die hier auch nicht fehlen darf.

    Aber gerade seit der Zeit der Gelb-Roten Karten müsste da eigentlich noch viel mehr kommen. Und davor auch noch…

  34. Also, ich habe mich eben mal 2 1/2 Stunden durch die wohl sicherste Quelle geklickt, nachdem mich das mit dem blöden Ramelow echt nervte und habe der Einfachheit halber alle dort gelisteten Platzverweise erfaßt. Da fehlt noch einiges, Leute :D
    Matthäus wurde beim Freundschaftsspiel gegen Österreich in Wien am 29.10.86 in der 64. Minute des Feldes verwiesen, Endstand siehe 4-1 über mir.

  35. Der Deisler is auch mal mit Gelb-Rot geflogen…wars gegen Israel in nem Quali-Spiel?

  36. Schweinsteiger 2008 war gegen Kroatien…glaube es war ne Tätlichkeit

  37. Deisler Gelb/Rot in der WM-Quali am 28.03.2001 beim Spiel in Griechenland (60. Min.). Deutschland gewann trotzdem mit 4:2, da Griechenland damals noch kein Gegner war. Beweis: selbst Marco Rehmer erzielte ein Tor…
    Und ja, Schweinsteigers Rot gegen Kroatien war eine Tätlichkeit. Wieder mal eine ganz klare Verschwörung gegen Deutschland bei einem Turnier, wenn ich mich richtig erinnere. Die Verschwörung bestand in diesem Fall darin, dass Schweinsteiger nur ein Spiel Sperre erhielt (gegen Österreich), obwohl für eine Tätlichkeit eigentlich zwei Spiele Mindestsperre galten. WIr sind aber auch arme Schweine.

  38. dit mit Kohler und Brasilien war im WM-Jahr 1998 und wen ick mich richtich erinnere war er n bisschen zu grob gegen den Ronaldo, den n bisschen zu schnell für ihn war.

    und der Netzer, der Dummschätzer ist auch mal vom Platz geflogen. ick glob gegen Chile oder Uruguay oder so, aber farch mich nich wann

  39. Das hätte ich nicht erwartet, aber es stimmt: Rot für Günter Netzer beim Freundschaftsspiel in Chile (1:2 verloren) am 18.12.1968. Wahrscheinlich hat er seinem Gegenspieler nen Scheitel gezogen *muahaha*

  40. Und auch

    http://www.dfb.de/index.php?id=500001&no_cache=1&action=showSchema&liga=Nationalmannschaft&matchid=dfbat154&lang=D&cHash=62074e8b29

    vs

    http://www.fussballdaten.de/freundschaftsspiele/1986/osterreich-deutschland/

    Im kicker Almanach sind keine Platzverweise aufgeführt. Diverse weitere Nachschlagewerke fielen einem geschickten Kunstraub während der WM 1998 zum Opfer, weshalb ich hier auch nur diese Duelle mitgehen kann.

  41. Fehlen noch die Karten 1 & 2, gleich mal ein Rekord:
    http://www.dfb.de/index.php?id=500001&no_cache=1&action=showSchema&liga=Nationalmannschaft&matchid=dfbat608&lang=D&cHash=c9ea78b88a
    Natürlich nur, wenn DIE Statistik wenigstens stimmt und nicht schon vorher die eine oder andere Rotsperre erfolgte. Ich hab keine vorher dort gefunden, aber ich kann die auch übersehen haben.

  42. Kalb flog, weil er gegenüber dem Schiedsrichter seine große Klappe nicht halten konnte, so ähnlich jedenfalls laut Wiki:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Hans_Kalb

  43. Nicht schlecht, die Spielstatistik des DFB. Drei Platzverweise, aber keine „Besonderen Vorkommnisse“. Gut, dass da keiner ne Bengale gezündet hat…

  44. Ich liebe… äh danke Euch allen für Eure Teilnahme. Allerdings kann ich mir kaum vorstellen, dass es von der Gründung bis 1958 gerade mal drei Platzverweise gegeben hat. Genauso wenig kann ich mir vorstellen, dass es von 1958 bis 1986 genau einer wegen Scheitelziehens war. Aber gut, der Spaß beginnt, wo die ernsthaften Quellen anfangen, wozu der DFB offensichtlich nicht gehört.

  45. Könntest Du bitte noch eine Rangliste nach der Zahl der Roten Karten machen? Dann stehen Wörns und Ramelow auch mal oben…

  46. Trainer, kleine Korrektur, die rote Karte für Thomas Berthold 1991 war in der EM-Qualifikation, nicht WM-Qualifikation

  47. Ah, natürlich. Vielen Dank, ckwon.

  48. Schumacher 82 gegen Frankrei… ach, nein.

    Vielleicht ist’s mal Zeit für ne Rangliste der nichtgeahndeten Feldverweise?

  49. Ja Hanke ist beim Confed-Cup von der linken auf die rechte Seite durchgespurtet + hat den Gegenspieler ääähm …ungeschickt erwischt. Jener konnte sich aber noch am Stadiondach festklammern, also eine etwas harte Entscheidung gegen den Gastgeber.

  50. Hab gerade noch einen gefunden, einen DDR-Spieler: Konrad Weise 1979 gegen die Niederlande in einem EM-Qualifikationsspiel.

    Ansonsten kann es ja auch weiterhin kaum so sein, dass es zwischen 1968 und 1986 keinen Platzverweis für westdeutsche Spieler gab. Wer wäre denn da in dem Alter, sich an selbst miterlebte (wenn auch nur am TV) Platzverweise zu erinnern?

  51. Ich bin da zwar nicht alt genug für und es kann sein, dass das nur für Pflichtspiele gilt, aber ich meine mal gelesen zu haben, dass Berthold der erste BRD Spieler war der nach Einführung der Roten Karte 1970 des Platzes verwiesen wurde. Bleibt also noch die Zeit zwischen 1968 und 1970.



Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.