„Dolly Dimples“ — Lebensabschnittspartner Fußball

Für die wenigsten Fußballer ist dieser nur ein Lebensabschnittspartner. Die wenigsten kommen davon weg. Und diese wenigen suchen wir hier. Kein klassisches „Gewinnspiel ohne Gewinne“ bei Trainer Baade, aber einer dieser Beiträge, in denen wir zusammen den Inhalt sammeln.

Enno, Gründer und Ex-Autor des hertha-blog (sowie von Welt Hertha Linke selig), hatte vor geraumer Zeit hier angefragt, ob man nicht mal Spieler zusammentragen könnte, die nach ihrer Karriere als Fußballer ungewöhnliche berufliche (oder künstlerische oder sonstige) Wege einschlugen. Seitdem also nichts mehr mit Fußball oder Berichterstattung über diesen zu tun haben, gleichwohl aber nicht in ihren angestammten Beruf zurückgekehrt oder einen solchen, schnöden ergriffen haben.

Beispiele, die wir nicht suchen, wären Peter Wynhoff, Sachbearbeiter bei der Kreisbau AG, oder Jürgen Groh, Briefträger, was sein Ausbildungsberuf war.

Wobei die Grenzen da fließend sind: Früher hatten viele Spieler einen normalen Beruf, welcher sogar im Kicker-Sonderheft aufgelistet wurde, heute ist es die Ausnahme. Allerdings befinden sich „heutige“ Spieler noch mitten in ihrer Karriere, weshalb sie auch noch nichts nach ihrer Karriere ausgewählt haben können. Definitiv ausgenommen sind alle Mitarbeiter von Fußballschulen oder sonstigem Verkaufsquatsch, ob nun als Redner, Werbefigur oder Tennishalleneröffner im Zusammenhang mit ihrer Fußballerkarriere. Keine Spielerberater, Jugendtrainer, Fanbetreuer, Scouts, Fanshopmitarbeiter, TV-Experten oder Co-Trainer. Und auch keine Manager der Nationalmannschaft.

Zwei, drei Beispiele, die vorgeben könnten, was gesucht ist, folgen hier:

Thomas Allofs Fortuna Düsseldorf, 1. FC Kaiserslautern, 1. FC Köln, Racing Straßburg Betreibt ein Unternehmen der Abfallwirtschaft.
Ioannis Amanatidis Eintracht Frankfurt, 1. FC Kaiserslautern Gründete ein Modelabel und betreibt ein Restaurant.
Peter Artner FK Austria Wien, First Vienna FC, FC Admira/Wacker, SV Austria Salzburg, Hercules Alicante, US Foggia, VSE St. Pölten Glasfabrikant mit eigener Firma.
Frank Bartenstein Kickers Offenbach Geschäftsführer einer Sicherheitsfirma.
Sebastian Deisler Borussia Mönchengladbach, Hertha BSC, FC Bayern München Betreibt einen Dritteweltladen in Freiburg.
Robert „Bobby“ Dekeyser FC Bayern München, 1. FC Nürnberg, 1860 München Stellt mit seiner von ihm gegründeten Firma Outdoor-Möbel her.
Thomas Eichin Borussia Mönchengladbach, 1. FC Nürnberg Geschäftsführer des Eishockeyclubs Kölner Haie.
Yves Eigenrauch FC Schalke 04 In der Öffentlichkeitsarbeit eines Kinder- und Jugendtheaters und diversen gemeinnützigen Projekten, wie dem Gelsenkirchener Wohnprojekt „Pelikan – Generationenübergreifendes Wohnen“, tätig.
Ralf Falkenmayer Eintracht Frankfurt, Bayer Leverkusen, Eintracht Trier Mitarbeiter eines Großhandels für Parkett und Laminat.
Wolfgang Feiersinger Borussia Dortmund, Austria Salzburg, LASK Linz, PSV Salzburg Hüttenwirt der Hochwildalmhütte bei Kitzbühel.
Bernd Förster SV Waldhof Mannheim, FC Bayern München, 1. FC Saarbrücken, VfB Stuttgart Betreiber einer Autowaschanlage.
Dieter Frey FC Bayern München, SC Freiburg, Werder Bremen, 1. FC Nürnberg Lehrer für Wirtschaft und Recht an einem Nürnberger Gymnasium.
Urs Güntensperger FC Luzern, FC Lugano, FC Zürich, Eintracht Frankfurt, Lausanne-Sports, FC Basel, FC Tuggen, FC Horgen, FC Rheinach Bezirksleiter Metall bei der Würth AG.
Hans-Jürgen Gundelach Eintracht Frankfurt, FC Homburg, Werder Bremen Leitender Mitarbeiter in einem Computerhandel.
Jimmy Hartwig Kickers Offenbach, VfL Osnabrück, TSV 1860 München, Hamburger SV, 1. FC Köln, Austria Salzburg, FC Homburg Theaterschauspieler in diversen Produktionen.
Achim Haucke Alemannia Aachen Kohlenschlepper in Hamburg.
Jan Heintze Kastrup BK, PSV Eindhoven, Bayer Uerdingen, Bayer Leverkusen Jan Heintze Promotion Products.
Ronnie Hellström Hammarby IF, 1. FC Kaiserslautern, Gif Sundsvall Skandinavienleiter von Hornbach.
Peter Hidien Hamburger SV Kundendienstbetreuer bei Firma Peter Gerdau Tankschutz in Tangstedt/HH.
Udo Horsmann FC Bayern München, Stades Rennes, 1. FC Nürnberg, TSV 1860 München Möbeldesigner
Dirk Hupe Union Solingen, Arminia Bielefeld, Borussia Dortmund, Fortuna Köln Leitet Versicherungsbüro in Solingen.
Volker Ippig FC St. Pauli Lascher im Hamburger Hafen.
Manfred Kaltz Hamburger SV, Girondins Bordeaux, FC Mulhouse Vertriebsdirektor eines italienischen Mineralwasser-Konzerns, Immobilienmakler, Vermögensberater und er engagiert sich in einem Rehabilitationszentrum.
Werner Kamper VfL Osnabrück Geschäftsführer eines Betriebs für Landmaschinenbau.
Jupp Kapellmann Alemannia Aachen, 1. FC Köln, FC Bayern München, TSV 1860 München Arzt.
Rudi Kargus Wormatia Worms, Hamburger SV, 1. FC Nürnberg, Karlsruher SC, Fortuna Düsseldorf, 1. FC Köln Betätigt sich künstlerisch als Maler.
Manfred Kastl Hamburger SV, Bayer Leverkusen, VfB Stuttgart Besaß ein Hotel, das „Haus Kastl“ bis zur Insolvenz, welches er in ein Pflegeheim umwandelte, welches insolvent ging. Professioneller (?) Pokerspieler.
Dieter Kitzmann 1. FC Kaiserslautern, Eintracht Frankfurt, Union Solingen Betreiber eines Tabakladens in Kaiserslautern.
Wolfgang Kneib FSV Mainz 05, Borussia Mönchengladbach, Arminia Bielefeld Innendienst der Württembergischen Versicherung AG.
Martin Kree VfL Bochum, Bayer Leverkusen, Borussia Dortmund Hatte im Gegensatz zum Großteil der Branche keine Berührungsängste mit neuen Techniken und leitet jetzt eine IT-Schulungs-Schule.
Peter Kunter Eintracht Frankfurt, Freiburger FC Zahnarzt.
Marek Lesniak Pogon Stettin, Bayer Leverkusen, SG Wattenscheid 09, TSV 1860 München, KFC Uerdingen, Xamax Neuchatel, Fortuna Düsseldorf, Preußen Münster, SpVgg Velbert, SV Hilden-Nord Mitarbeiter bei einer Autoteilefirma.
Ilhan Mansiz Genclerbirligi Ankara, Kusadasispor, Samsunspor, Besiktas Istanbul, Vissel Kobe, Hertha BSC, MKE Ankaragücu Eiskunstläufer.
Erwin Markert Kickers Offenbach Besitzt ein Versicherungsbüro.
Hans-Bert Matoul Chemie Leipzig, Lokomotive Leipzig, BSG Traktor Langeln, Einheit Wenigerode Übernahm während seiner aktiven Karriere die Bäckerei seines erkrankten Vaters, ist heute diplomierter Wirtschaftswissenschaftler.
Frank Mill Rot-Weiss Essen, Borussia Dortmund, Borussia Mönchengladbach, Fortuna Düsseldorf Aktiv in der Schrott- und Baubranche, u. a. (wohl) mit Mill-Container.
Thomas Miller SpVgg Unterhaching, FC Augsburg, TSV 1860 München Finanzbeamter.
Markus Münch FC Bayern München, Bayer Leverkusen, 1. FC Köln, FC Genua, Besiktas Istanbul, Borussia Mönchengladbach, Panathinaikos Züchtet Pferde und ist Galopptrainer.
Herbert Mühlenberg SC Jülich 1910, 1. FC Köln, Bayer Leverkusen, VfL Osnabrück, VfB Rheine Lehrer am Osnabrücker Gegengymnasium.
Wolfgang Mühlschwein Kickers Offenbach Ingenieur mit eigener Firma.
Arne-Larsen Ökland Bayer Leverkusen Betreibt die Pizzeria-Kette „Dolly Dimples“ in Norwegen. (Womit er so gerade noch durch den Gastwirt-Filter rutscht.)
Markus Osthoff 1. FC Saarbrücken, Eintracht Trier, MSV Duisburg, Borussia Mönchengladbach, Eintracht Braunschweig Lehrer für Sport und Hauswirtschaft.
Jürgen Pahl Chemie Halle, Eintracht Frankfurt, Rizepspor Betreibt eine Obstplantage in Paraguay.
Manfed Pohlschmidt Preußen Münster, Hamburger SV, FC Schalke 04 Betreiber einer Lottoannahmestelle.
Tobias Rau Arminia Bielefeld, Eintracht Braunschweig, VfL Wolfsburg, FC Bayern München Student des Lehramts
Knut Reinhardt Bayer Leverkusen, Borussia Dortmund, 1. FC Nürnberg Grundschullehrer in Dortmund.
Andreas Reinke Hamburger SV, FC St. Pauli, Iraklis Saloniki, Real Murcia, 1. FC Kaiserslautern, Werder Bremen Landwirt mit eigener Wurstproduktion.
Helmut Roleder VfB Stuttgart Businesstrainer.
Bodo Rudwaleit Dynamo Berlin, Stahl Eisenhüttenstadt Betreibt ein Taxiunternehmen in Berlin.
Jürgen Rynio Karlsruher SC, 1. FC Nürnberg, Borussia Dortmund, Rot-Weiss Essen, FC St. Pauli, Hannover 96 Leiter einer Einrichtung für Behinderte
Gunnar Sauer Werder Bremen, Hertha BSC, VfB Leipzig Ist Immobilienmakler in Bremen
Thorsten Schlumberger Hertha BSC, Tennis Borussia Berlin, SC Charlottenburg, Blau-Weiß 90 Berlin, BSV Brandenburg, FSV Velten, SV Wilhelmshafen Physiotherapiepraxis in Berlin.
Stefan Schmitt SGK Heidelberg, VfB Stuttgart, SV Sandhausen Zahnarzt.
Georg Schwarzenbeck FC Bayern München Inhaber eines Schreibwarengeschäfts.
Martin Spanring TSV 1860 München, Fortuna Düsseldorf, FC Schalke 04, SC Freiburg, VfB Stuttgart, Bursaspor, Freiburger FC Sportmanager im Europapark Rust.
Hans-Peter Stark Blau-Weiß 90 Berlin. Beliefert mit seinem Unternehmen die Spitzengastronomie.
Gert Trinklein Eintracht Frankfurt, Kickers Offenbach, Dallas Tornado Mitglied der Stadtverordnungsversammlung für die FDP in Frankfurt.
Mario Tolkmitt Bayer Leverkusen, FC Berlin, Fortuna Düsseldorf Busfahrer und Betriebsrat in Burscheid.
Horst Weyerich 1. FC Nürnberg, SpVgg Fürth, Erzieher bei der Lebenshilfe Fürth.
Reiner Wirsching 1. FC Schweinfurt 05, 1. FC Nürnberg, TSV Vestenbergsgreuth Arzt.
Roland Wohlfarth 1. FC Bocholt, MSV Duisburg, FC Bayern München, AS Saint-Etienne, VfL Bochum, VfB Leipzig, Wuppertaler SV Bauleiter einer Estrichfirma.
Andreas Zeyer SSV Ulm 1846, SC Freiburg, Hamburger SV, Karlsruher SC, VfL Bochum, SC Freiburg Diplom-Ingenieur beim Stahlbauunternehmen der Familie in Nehresheim.
Michael Zeyer SSV Ulm 1846, SC Freiburg, 1. FC Kaiserslautern, SV Waldhof Mannheim, MSV Duisburg, VfB Stuttgart, Fortuna Düsseldorf, 1. FC Heidenheim Betreiber eines Sterne-Restaurants mit dem Namen 5.

Die Liste wird um Eure (Gedächtnis-) Fünde erweitert und zur besseren Übersicht dann alphabetisch sortiert, natürlich gibt es kein richtig oder falsch. Wobei ebenso selbstredend gilt: je ausgefallener, desto Kracher.

78 Kommentare

  1. Catpain Obvious nennt mal Rudi Kargus: Kunstmaler.

  2. Da fällt mir sofort der Stürmer Hans-Bert Matoul vom 1. FC Lokomotive Leipzig ein. Habe ihn selber als 10-Jähriger Bub in seiner besten und letzten Saison live gesehen.

    Er war in der Saison 1973/74 Torschützenkönig in der DDR Oberliga und kam in der Saison mit den blau-gelben nach Siegen gegen den AC Turin, Wolverhampton Wanderers, Fortuna Düsseldorf (reisten damals im Dezember 73 als Spitzenreiter der Bundesliga ins Leipziger Zentralstadion und verloren vor 80.000 Zuschauern mit 0:3) und Ipswich Town bis ins Halbfinale gegen Tottenham Hotspurs im UEFA-Cup. Großer Sport. Durfte dabei sein.

    Er gehörte auch damals zum erweiterten Kader der Nationalmannschaft unter Georg Buschner und bestritt 1974 seine ersten Länderspiele (3 an der Zahl).

    Mit 29 Jahren beendete er seine Fußballerlaufbahn und übernahm die Bäckerei seines Vaters in Wernigerode. Dieser musste aus gesundheitlichen Gründen von der Bäckerei Abschied nehmen.

    Später machte Hans-Bert Matoul im Jahr 1999 sein Diplom als Wirtschaftswissenschaftler.

  3. Ich sehe gerade bei der Recherche nach dem Firmennamen, dass du es schon mal selbst verwurschtet hast: Thomas Allofs macht in Müll -> Horst Lück und Thomas Allofs Abfallentsorgung.

  4. Torsten Schlumberger (Hertha/BW 90). Physiotherapeut. http://www.physio-timeout.de
    Ist wohl grenzwertig, weil er viele Sportler als Kunden hat.

  5. Da fällt mir sofort der ehemalige Torwart von Eintracht Frankfurt ein: Jürgen Pahl betreibt eine Obstplantage in Paraguay.

  6. Gert Trinklein (Eintracht Frankfurt, Dallas Tornados) sitzt seit 2006 für die FDP in der Frankfurter Stadtverordnetenversammlung.

    Ioannis Amanatidis (Frankfurt, Stuttgart, Lautern): Eigene Modelinie („I-am Exposure“) und Mitinhaber eines griechischen Restaurants in Frankfurt („Der Grieche“).

    Noch skuriller:
    Markus Münch (Bayern, Leverkusen etc.) ist Pferdezüchter und Galopptrainer.

    Ilhan Mansiz (Hertha, 1860) ist jetzt Eiskunstläufer. Ich glaube er will 2014 in Sotschi dabei sein.

    Mehr fällt mir grade auch nicht ein…

  7. knut reinhardt: gelernter bürokaufmann, hat nach der karriere studiert und ist nun grundschullehrer. gut, auch für sport, aber trotzdem dürfte das was anderes sein.

  8. Achim Hauke, der mal bei Alemannia Aachen spielte, war oder ist immer noch Kohlenschlepper in der Firma seines Schwiegervaters:

    http://mobil.abendblatt.de/hamburg/article662220/Mutter-der-Mann-mit-den-Kohlen-ist-da.html

  9. Irgendwo im kicker hatte ein Torwart gesagt, er möchte nach der Fußballkarriere in die elterliche Bäckerei zurückkehren, aber ich weiß seinen Namen nicht mehr.

  10. Tobias Rau. Studiert in Bielefeld auf Lehramt.

  11. Bodo Rudwaleit ist lt. Wikipedia und Wegweiser aktuell Inhaber eines Taxibetriebs.

    http://www.wegweiser-aktuell.de/berlin/firma/96705_taxibetrieb-bodo-rudwaleit.htm

  12. Hans-Jürgen Gundelach (Frankfurt, Homburg und Werder Bremen). Bei der Media Kontor GmbH in leitender Stellung im Computerhandel tätig. Laut Internetauftritt zuständig für Einkauf & Verkauf, Hardware & Software, Reparatur, Service & Beratung.

  13. Sebastian Deisler betreibt jetzt einen Dritteweltladen in Freiburg.

  14. Julio Iglesias – Real Madrid – Unterhaltungskünstler

  15. Danke, unbekanntes Interessantes dabei.

    Gibt es einen Link zu Deislers angeblicher Beschäftigung?

    Iglesias war allerdings kein Profi und nur in der Jugend bei Real (sagt Wikipedia).

  16. Thomas Kies (9 Erstliga, 179 Zweitligaspiele, für den KSC, SSV Reutlingen, Waldhof Mannheim, VfB Stuttgart) ist seit geraumer Zeit Geschäftsführer eines Fruchtimports: http://www.kies.de

  17. Okay, kein Dritteweltladen, aber ein Himalaya-Laden von Deisler.

  18. Hat Frank Mill nach seiner aktiven Zeit nicht mal in Schrott gemacht?

    Dazu: Dr. Peter Kunter (Eintracht Frankfurt) – Zahnarzt

  19. Helmut Roleder ist »Business-Trainer«. Thomas Miller (1860 München) Finanzbeamter.

  20. Mario Tolkmitt (Bayer 04, Düsseldorf) ist Busfahrer und bei seinem Unternehmen sogar im Betriebsrat:

    http://west.goed-online.de/en/Landesverband-NRW/Aktuelles/neuwahlen-bei-der-firma-kraftverkehr-wiedenhoff.html

  21. Holger Wehlage dürfte sich mit seiner Fußballhalle am Rande der Relevanz befinden…

    http://www.kickoff-bs.de/impressum.html

  22. Ja, wie oben erwähnt sind diese ganzen fußballbezogenen Aktivitäten hier nicht gesucht. Gleichwohl ich ja sagte, es gibt kein richtig oder falsch und interessant ist es ja dann doch immer, wer was wo treibt. Frank Mill hat ja inzwischen auch wieder hauptsächlich eine Fußballschule, liest man beim Googlen.

    Mario Tolkmitt – in den 1990ern aktiv und doch kannte ich nicht mal seinen Namen. Danke.

  23. Kaltz ist lange Jahre als Vertriebsdirektor eines italienischen Mineralwasser-Konzerns tätig, als Immobilienmakler, als Vermögensberater und er engagiert sich in einem Rehabilitationszentrum

    Ich weiß nicht, was ihr davon alles braucht :-)

  24. Volker Ippig ist seit einigen Jahren als unständiger Lascher im Hamburger Hafen beschäftigt. Nachdem er zunächst ganz klassisch als Torwarttrainer dem Fußballbusiness erhalten blieb.

    http://www.gegenblende.de/15-2012/++co++dd8e83f4-65c9-11e0-709a-001ec9b03e44

  25. Auch wenn er in der Welt des Sports geblieben ist, ist es doch erwähnens- und bemerkenswert: Thomas Eichin (Gladbach, Nürnberg) ist heute Geschäftsführer der Kölner Haie.

  26. Werner Kamper, der alte Torwart meines Vertrauens, macht seit seiner Übergangszeit als Trainer und Jugendförderer in Landmaschinenbaugeschäftsführer. Heute vielleicht schon als Privatier. (Tolles Blog! Zwei, drei nur wußte ich.)

  27. Knut Reinhardt ist Grundschullehrer.

  28. Yves Eigenrauch: Laut Wikipedia zuletzt in der Öffentlichkeitsarbeit eines Kinder- und Jugendtheaters tätig und widmet seine Zeit nun seiner Familie und diversen gemeinnützigen Projekten, wie dem Gelsenkirchener Wohnprojekt „Pelikan – Generationenübergreifendes Wohnen“.

  29. Pingback: Die Blog- & Presseschau für Donnerstag, den 08.11.2012 | Fokus Fussball

  30. Georg „Katsche“ Schwarzenbeck hat lange einen Schreibwarenladen in München betrieben.

  31. Hatten wir hier ja schon an anderer Stelle:
    Ralf Falkenmayer arbeitet in einem Großhandel für Laminat und Parkett.

    Und Bernd Förster betreibt eine Autowaschanlage.

  32. Bedankt, bedankt.

    War Kaltz nicht auch künstlerisch tätig? Meine mich erinnern zu können, dass ich so etwas in einem NDR-Porträt mal sah. Kann aber auch als reines Hobby gewesen sein. Und dass Bernd Förster mal bei Bayern München war, vergisst man auch gerne immer wieder.

  33. Das mit Förster und den Bayern geht mir genauso.

    Reiner Wirsching ist Arzt.
    Und zum (wunderbaren) Titelgeber muss dann doch die Frage gestellt werden, wie fußballfern der Posten des Sportdirektors bei Viking Stavanger ist.

  34. Dirk Hupe ist heute Geschäftsführer eines Versicherungsbüros in Solingen.

  35. Wolfgang Feiersinger, einst Borussia Dortmund und Austria Salzburg ist heute Hüttenwirt der Hochwildalmhütte 1557 Meter oberhalb von Kitzbühel.

  36. Wolfgang Kneib ist im Innendienst der Württembergischen Versicherung AG…..und Rüdiger Abramczik betreibt zusammen mit Manni Burgsmüller und Peter Neururer ein Reisebüro. Letzteres ist für alle drei aber anscheinend nur ein Nebenverdienst, daher weiß ich nicht, ob das hier reingehört. Quelle mal wieder Wikipedia.

  37. Horst Weyerich (132 BL für 1. FC Nürnberg) arbeitet als Erzieher/Kindergärtner bei der Lebenshilfe Fürth
    http://de.wikipedia.org/wiki/Horst_Weyerich

  38. Möglicherweise rutscht auch noch Michael Zeyer durch den Gastwirt-Filter. Seit gestern ist klar, dass das Restaurant, das er führt (nicht: bekocht) einen Michelin-Stern erhält.

    (Zuvor war er bei den Stuttgarter Kickers tätig, das scheint aber abgeschlossen.)

  39. Pingback: Netzschau… « stahlwerknk

  40. Roland Wohlfarth ist heute Bauleiter bei einer Estrichlegerfirma in/um Bocholt.

  41. Manni Pohlschmidt, Goalgetter der ersten Bundesligajahre, war nach Karriereende kongenial zu Schwarzenbeck gut vierzig Jahre in Münster Inhaber eines Kiosk mit Lotto-Toto-Annahme.

  42. Da fällt mir direkt Andreas Reinke ein, der nun einen Landwirtschaftsbetrieb hat. Mit eigener Wurstherstellung.

    http://www.lindenhof-reinke.de

  43. Nebenbei, Trainer: Ökland ist Sportdirektor und Geschäftsführer bei Viking Stavanger. Grad bei 11 Freunde gelesen:
    http://www.11freunde.de/artikel/zu-besuch-bei-leverkusen-legende-arne-larsen-okland?page=1

  44. Uwe Leifeld (Preußen Münster, VfL Bochum, Schalke 04) hat 14 Jahre drei Lotto-Annahmestellen (der Klassiker einer früheren Spielergeneration) in Münster geleitet und stand zumindestens in einer von denen nahezu täglich hinter´m Verkaufstresen.

    Ralf Außem (Hannover 96, Fortuna Köln; zuletzt Trainer bei Alemannia Aachen) hat(te) auch ´ne Lottobude, und zwar im Kölner Agnesviertel.

  45. Ja, darauf spielte auch heinzkamke an. Das war mir neu, wenn er die Pizzeriakette noch hat, bleibt er drin, geht ja hier weder um eine erschöpfende noch eine korrekte Darstellung.

  46. Stimmt, bei Uwe Leifeld (oft gesehen) habe ich auch oft meine Tabakwaren gekauft. Und immer ausgewählte Vereinsutensilien im Fenster an der Rothenburg!

  47. Und: Am 23. September 1978 (ich besitze das Traditionsplakat) erzielte Andreas Wagner für den VfL Osnabrück drei Tore gegen den FC Bayern im DFB-Pokal, genauso, wie Gerd Müller in diesem Spiel gegen den VfL. Aber: er machte den 4:5 Auswärtssieg! Ich weiß, daß er sich in Hamburg vom Fußball verabschiedet hat, weiß aber nicht, was er dann gemacht hat, jedenfalls nichts mit Fußball. Auf jeden Fall ein Mittelsturmwirbel mit sehr guten Torschußtagen damals. – Bitte um (gleichzeitige) Recherche.

  48. Hab auf die Schnelle nur zwei Sachen gefunden. Hier ein Vorbericht zu einem erneuten DFB-Pokal-Spiel Osnabrück-Bayern. Dort wird er im letzten Absatz erwähnt:

    http://www.ejz.de/cgi-bin/pipeline.fcg?userid=&publikation=28&template=arttextarchiv&ausgabe=47792&archiv=1&redaktion=1&artikel=103741352

    Da das Spiel am 12.12.2001 stattfand, war Wagner somit laut Text bis 09/2001 Paketzusteller.

    Hier noch eine kleine Reportage vom legendären 5:4 mit Wagner-Interview:

    http://www.11freunde.de/artikel/fussball-3747

    Das ist aus dem Jahr 2009, dort wird allerdings nur erwähnt, dass Wagner jetzt in Hamburg-Mümmelmannsberg wohnt. Ob und wenn ja, welcher Arbeit er nachgeht, wird nicht gesagt.

    Jetzt müssen Profis ran! :-)

  49. Ergänzung: grad doch noch was gefunden aus dem Jahr 2010: Andreas Wagner ist Platzwart im Stadion Am Tribünenweg in Hamburg-Horn. Wohl doch zu sehr Fußball für diese Liste ;-)

    http://www.sportnord.de/newsarchiv/index.php?news_id=14719&PHPSESSID=9203126

  50. Noch einer aus meiner Inkubationszeit: Herbert Mühlenberg, stürmte mit Gerd-Volker Schock an der Bremer Brücke. Heute Lehrer am Osnabrücker Gegengymnasium meiner eigenen Studien. ;-)

  51. Fredi Bobic machte schon während seiner Karriere etwas, was nichts mit Fußball zu tun hatte.

  52. Norbert Dickel betreibt eine Currywurstbude in der Dortmunder Innenstadt.

  53. Mal wieder einer aus der Kategorie „Lehrer“: Dieter Frey ist Lehrer für Wirtschaft und Recht am Martin Behaim Gymnasium in Nürnberg….

  54. Der Vollständigkeit halber hier noch ein ausführlicher Bericht zu Andreas Reinkes „tierischem Vergnügen“ in der mecklenburgischen Provinz!

    http://www.kreiszeitung.de/sport/fussball/werder-bremen/reinke-tierisches-vergnuegen-567319.html

    (nicht vergessen, auch den zweiten Teil zu lesen)

  55. Der Schwede Ronnie Hellström ist Skandinavien-Chef von Hornbach:

    http://www.handelskammer.se/de/referenzen/hornbach-expandiert-weiter-schweden

  56. Peter Artner: http://www.artner.or.at

    Markus Osthoff: Lehrer für Sport und Hauswirtschaft http://www.ghr-bottrop.de/inhalt.php?kategorie=119

  57. Nachtrag zu Artner: Glasfabrikant

    Wolfgang Mühlschwein: Ingenieur mit Doktortitel: http://www.muehlschwein.de

    Frank Bartenstein: Wach- und Sicherheitsunternehmen: http://bws-offenbach.de/impressum/

  58. Ich hätte noch Stefan Schmitt im Angebot, der 86-88 für den VfB Stuttgart im (15-fachen) Einsatz war. Der wurde nach seiner Karriere Zahnarzt.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Stefan_Schmitt_%28Fu%C3%9Fballspieler%29

    Bemerkenswert übrigens sein Auftritt, als seinem Teamkollegen Andreas Merkle in einem Auswärtsspiel im Europapokal (ich meine gegen Torpedo Moskau) bei einem Zusammenprall mit einem russischen Hinterkopf 2 Zähne ausgeschlagen wurden und Schmitt, als Ersatzspieler dabei, diesem die Beißerchen in der Kabine provisorisch wieder eingesetzt hat.

  59. Jimmy Hartwig, Theaterschauspieler

    falls das noch stimmt. Sehe auf seiner Webseite auch Vorträge und Fussballcamp.

  60. Ich konnte jetzt hier nicht alles lesen, aber diese hätte ich noch im petto:

    Werner Görts -> „Seit 1973 arbeitete Werner Görts wieder halbtags in seinem erlernten Beruf als Bankkaufmann. Außerdem führte er zusammen mit seiner Ehefrau eine Toto- und Lotto-Annahmestelle.“ Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Werner_G%C3%B6rts

    Jan Heintze -> Jan Heintze Promotion Products http://www.promovement-lite.com/jan_heintze/index.htm

    Manfred Kastl -> Erst Hotel, dann Pflegeheim, dann Pokerspieler http://de.wikipedia.org/wiki/Manfred_Kastl

    Noch mehr gibt es unter: http://www.bl04.de/include.php?path=content&contentid=38

  61. Hallo:

    Mein Fund:

    Urs Güntenspeger (FC Luzern, FC Lugano, FC Zürich, Eintracht Frankfurt, Lausanne-Sports, FC Basel, weitere)
    Bezirksleiter Metall
    Würth AG

    Spielt im selben Verein wie ich, konnte sogar ein paar Mal mit ihm zusammen spielen. Toller Typ.
    Grüsse
    El Santo

  62. Na, wenn Michael Zeyer drin ist, dann darf aber sein Zwillingsbruder Andreas nicht fehlen.

    Er führt als Dipl.-Ing. das Familienunternehmen Zeyer (Stahlbau und Agrarsysteme) in Nehresheim.

    http://www.zeyer.biz/unternehmen/unternehmen.html

  63. Vielen Dank für die vielen Hinweise, auch aus Österreich und dank dem „Runden Leder“ auch aus der Schweiz. Ich hoffe, ich habe jetzt bei der Aktualisierung niemanden übersehen. Wer wirklich nur im fußballnahen Bereich tätig ist, bleibt ja trotzdem hier in den Kommentaren als Hinweis stehen. Giovane Elber ist so ein Grenzfall. TV-Experte, Scout, … und betreibt mit seinem Geld auch eine Rinderfarm, ja, aber ist er auch selber als Farmer tätig (gewesen)? Das wäre wohl so das Kriterium, wobei das, siehe Zeyer oder Amanatidis nicht immer eindeutig bleibt.

    Bei der von Stefan verlinkten Liste zu den Bayer-Spielern sieht man sehr deutlich, wie selten außerfußballerische Karrieren sind – oder wie selten diese von den Rechercheuren dieser Rubriken überhaupt gefunden werden.

  64. Und per Mail kam noch der Hinweis, dass der Ex-SCF-Recke Martin Spanring als „Sportmanager“ im Europark Rust arbeitet, was immer ein Sportmanager dort zu arbeiten haben möge.

  65. Marek Lesniak arbeitet seit August 2011 bei der Hofacker Autoteile GmbH in Leverkusen, wo er immer noch wohnt.
    Sagt wiki.
    Auf deren Seite ist er im Team aber nicht zu finden:
    http://www.autoteile-hofacker.de/team.php

  66. Manfred Kastl!
    1991 kaufte er in Wolfschlugen ein Hotel, welches er bis zur Insolvenz 1995 leitete. Danach baute er das Hotel in ein privates Alten- und Pflegeheim um, das Haus Kastl. Im März 2008 musste das Pflegeheim Insolvenz anmelden.

    Kastl ist auch ein leidenschaftlicher Pokerspieler und ist des Öfteren auf DSF und Das Vierte zu sehen, wobei er auch schon siegreich bei Live-Turnieren mitwirkte.

  67. Lesniak arbeitet? Wo soll er das denn angesichts seiner (grandiosen sportlichen) Karriere gelernt haben? Interessant.

  68. Peter Stark, Mittelfeld-Motor und Laufwunder bei Blau-Weiß 90 Berlin, beliefert jetzt die Spitzengastronoie mit Gemüse:
    http://www.qype.com/place/530650-Kathrin-Stark-Obst-und-Gemuese-Berlin

  69. Peter Hidien (HSV) arbeitet bei der Firma Peter Gerdau Tankschutz in Tangstedt/HH als Kundendienstbetreuer.
    „Unsere Tätigkeit umfaßt die Reinigung sämtlicher Heizöl- und Dieseltanks. Ebenso Sprinkleranlagen, Schweröltanks und Preßlufttanks.“
    Hier ist er im Team zu sehen: http://www.tanksanierung.de/wirueberuns.html

  70. Erwin Markert (Würzburger Kickers) – hat ein Versicherungsbüro

    Segio Zarate (Nürnberg, HSV) – ist Berater seines Bruders Mauro (momentan von Lazio an Inter ausgeliehen)

    Martin Spanring (Schalke, Freiburg, Stuttgart) – ist Sportmanager im Europapark in Rust

  71. Danke. Die fußballnahen Berufe wie Berater sind allerdings hier nicht so von Interesse.

  72. Oh, stimmt: überlesen. Wobei sich auch die Frage stellt ob Berater überhaupt ein Beruf ist… ;)

  73. Na, Trainer: Hofacker. Paßt doch :D

  74. Pingback: Die Top15-Blogartikel des Jahres | Fokus Fussball

  75. Hmm, ist ja eigentlich auch in seine „alten Fußstapfen“ getreten, aber trotzdem erwähnenswert, finde ich: Udo Horsmann (FC Bayern) ist heute Möbeldesigner.

  76. Danke, hab ich auch noch aufgenommen. Möbel“designer“ war wohl nicht sein ursprünglicher Beruf (das war „Innenarchitekt“) und außerdem ist es außergewöhnlich genug.